}

Erfolgreich durch das Jura-Examen

Acht Tipps zur Examensvorbereitung von Professor Dr. Anne Sanders und Professor Dr. Dr. hc. Barbara Dauner-Lieb

 

Die Examensvorbereitung wird von vielen Studierenden als Zeit voller Stress und Verunsicherung erlebt, während der Pandemie noch mehr als davor. Unser Buch Recht Aktiv - Erfolgreich durch das Examen möchte Studierende ermutigen und helfen, aktiv einen selbstbestimmten Weg zu finden. Dafür kommen nicht nur wir Autorinnen und andere Prüfenden zu Wort, sondern vor allem 174 Absolvent*innen, die ihre sehr unterschiedlichen Erfahrungen teilen und noch ganz nah am Examen dran sind. Außerdem haben junge Wissenschaftler*innen und eine junge Psychotherapeutin einzelne Teile beigesteuert.  So entsteht ein vielfältiges Gruppengespräch das zeigt, dass niemand mit seinen Fragen, Stress und Ängsten allein ist.  Hier sind ein paar unserer Tipps:

 

1. Der eigene Weg. Jeder muss den eigenen Weg finden, aber den muss man aktiv suchen. Es ist IHR Examen und Sie sind dafür verantwortlich. Unabhängig davon, ob Sie zum kommerziellen Repetitor gehen oder das Angebot Ihrer Universität nutzen: Es kommt darauf an, was Sie daraus machen.

 

2. Gute Zeitplanung. Am Anfang müssen Sie sich gut informieren und Ihren Wissensstand mit Blick auf den gesetzlichen Prüfungsstoff realistisch einschätzen. Wer im Studium kontinuierlich gearbeitet hat, kann wiederholen und vertiefen, wer Lücken hat, muss mehr Zeit einplanen. Machen Sie sich einen Zeitplan und verschieben Sie Termine nur im echten Notfall. Je länger man lernt, umso mehr vergisst man auch wieder. Machen Sie sich einen Arbeitsplan für die Woche und den Tag und legen Sie sich gute Routinen zu, das hilft gegen die Prokrastination, gerade im Homeoffice!

 

3. Aktives Lernen: Arbeiten Sie am Gesetz mit dem juristischen Handwerkszeug. Fokussieren Sie auf Verständnis und Basics, nicht auf 1001 Detail. Lernen Sie Probleme nicht auswendig, sondern verstehen Sie, was das Problem ist, so dass Sie in einem anderen Fall Argumente entwickeln können. Der Fall, den Sie gelernt haben, kommt praktisch nie dran. Wenn Sie eine Lerngruppe haben, erklären und diskutieren Sie dort.

 

4. Work hard - play hard: Arbeiten Sie konzentriert, etwa sechs Stunden Nettoarbeitszeit jeden Tag. Mehr schaffen Sie nicht! Vermeiden Sie Ablenkungen: Multi-Tasking funktioniert nicht. Smartphone in einen anderen Raum oder die andere Ecke des Zimmers legen. Nehmen Sie sich Zeit für Sport, ausreichend Schlaf und jurafreie Aktivitäten. Sie sind nicht nur Jurist*in!

 

5. Die gute Klausur: Arbeit am Gesetz, juristische Basics, Problemorientierung und leserliche Handschrift. Machen Sie sich klar, dass ein Gutachten dazu da ist, anderen Juristen einen Lösungsvorschlag für einen Fall vorzustellen. Lösen Sie also den Fall, der vor Ihnen liegt, nicht den, den Sie vorher gelesen haben. Arbeiten Sie mit dem Sachverhalt, entwickeln Sie Argumente. Schemata und Streitstände nicht abspulen. Schreiben Sie mindestens 15 Probeklausuren pro Fach. Lernen Sie aus Probeklausuren, auch wenn das unangenehm ist.

 

6. In der mündlichen Prüfung müssen Sie mit den Prüfenden kommunizieren. Hören Sie ihnen genau zu, wenn Sie die Antwort nicht wissen, dann denken Sie laut nach. Arbeiten Sie mit dem Gesetzwortlaut und Systematik. Lesen Sie vorher Zeitung, LTO, verfassungsblog.de etc. Zur Vorbereitung prüfen Sie sich gegenseitig in der Lerngruppe und geben Sie begründet Noten.

 

7. Ihr Schwerpunkt sollte Sie begeistern! Nehmen Sie jede Gelegenheit wahr, schon während des Studiums Themenhausarbeiten, z.B. in Seminaren zu schreiben. Sie schreiben doch auch Probeklausuren! Recherchieren Sie umfassend, arbeiten Sie wissenschaftlich und nehmen Sie begründet Stellung.

 

8. Positiv denken: Halten Sie Ihre innere negative Stimme im Zaum und ermutigen Sie sich selbst. Wenn Sie regelmäßig konzentriert arbeiten, dann schaffen Sie das! Machen Sie sich immer wieder bewusst, dass Sie ein wunderbarer Mensch sind und dass Ihr Wert nicht von Ihrer Examensnote abhängt. Und ja, auch ohne VB gibt es tolle Jobs in der Justiz und in Kanzleien!

 

 

Die Autorinnen:

Prof. Dr. Anne Sanders und Prof. Dr. Dr. hc. Barbara Dauner-Lieb

Weitere Tipps zur Vorbereitung auf Prüfungen im Jurastudium

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...