Ankündigung Erschienen: 13.06.2020 Abbildung von Teriete / Remeš | Das Universalinstrument/The Universal Instrument | 2020 | 2020 | »Angewandtes Klavierspiel« aus... | 6

Teriete / Remeš

Das Universalinstrument/The Universal Instrument

»Angewandtes Klavierspiel« aus historischer und zeitgenössischer Perspektive. Historical and Contemporary Perspectives on “Applied Piano”.

Jetzt vorbestellen! Wir liefern bei Erscheinen (Erscheint vsl. Juni 2020)

Buch. Softcover

2020. 2020

XXXI, 406 S

Olms. ISBN 978-3-487-15858-7

Format (B x L): 17 x 24 cm

Gewicht: 873 g

Produktbeschreibung

Tasteninstrumente dienen seit Jahrhunderten nicht nur als Konzertinstrumente, sondern auch als Experimentierwerkzeuge beim Komponieren und als pädagogische Demonstrationsmittel. Zum professionellen Musikstudium gehört daher für die allermeisten Musiker auch eine klavierpraktische Ausbildung. Der Klavierunterricht orientiert sich heute jedoch allzu oft allein am Ideal des Konzertpianisten und zielt vor allem auf das (fehlerfreie) Repertoirespiel. Das noch junge Fach 'Angewandtes Klavierspiel' verfolgt dagegen einen ganzheitlichen Ansatz. Es ermöglicht Studierenden, sich am Klavier in diversen Disziplinen weiterzubilden: etwa in stilgebundener Improvisation, Komposition und Arrangement, Partitur- und Blattspiel oder Gehörbildung. Das Fach lebt vom interdisziplinären Dialog – insbesondere zwischen der Klavierpädagogik und Musiktheorie – und erzeugt positive Synergien. Der vorliegende Sammelband präsentiert neueste Erkenntnisse aus Lehre und Forschung zum Thema 'Angewandtes Klavierspiel'. Inspiriert von einer Vielzahl von Quellen – von barocken Kontrapunkttraktaten bis zu modernen Jazzklavier-Methoden – werden in den Beiträgen Wege erkundet, Musik an Tasteninstrumenten im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen.****************For centuries, the keyboard has stood at the crossroads of performance, composition, and improvisation. For this reason, nearly all educational institutions require music majors to become pro? cient at the keyboard. Yet too often, these secondary piano lessons either remain restricted to technical basics like scales and arpeggios, or they are modeled after the training of concert pianists, such that the goal is narrowly focused on the error-free performance of literature. The solution, we believe, lies in interdisciplinary dialogue, particularly between piano teachers and music theorists. This is because present-day “applied Piano” and music theory curricula could both bene? t from increased historical and stylistic contextualization. In this way, secondary piano instruction gains greater relevance through specialization in topics like style-based improvisation, composition, arranging, accompaniment, sight-reading, or ear training. At the same time, the practical interaction with the keyboard brings music-theoretical concepts to life. Drawing inspiration from a diverse array of sources ranging from baroque counterpoint texts to modern jazz piano methods, this essay collection blends scholarship and pedagogy to explore the manifold ways in which the keyboard allows both the hands and the mind to grasp music.

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...