Erschienen: 03.07.2017 Abbildung von Zwischen Gestern und Morgen - Medien im Wandel | 2017

Zwischen Gestern und Morgen - Medien im Wandel

Festschrift für Mathias Schwarz zum 65. Geburtstag

sofort lieferbar!

149,00 €

inkl. Mwst.

Festschriften

2017. Buch. XII, 523 S. Hardcover (In Leinen)

C.H.BECK. ISBN 978-3-406-71428-3

Format (B x L): 16,0 x 24,0 cm

Gewicht: 1240 g

Produktbeschreibung

Festschrift für Mathias Schwarz zum 65. Geburtstag.

 

Zum 80. Geburtstag des renommierten Erbschaftsteuerrechtlers, Zivilrechtlers und Römisch-Rechtlers Jens Peter Meincke erscheint diese Festschrift. Mit den Schwerpunkten Schenkung, Erbrecht, Erbschaftsteuerrecht spiegeln die Beiträge die Interessen des Jubilars wider. Sie behandeln Grundlagenfragen und aktuelle Entwicklungen, spannende historische und gegenwärtige Begebenheiten.

Der Inhalt:

  • Gernot Schulze Die verschiedenen Interessen der Urheber und der Werkmittler beim Urhebervertragsrecht – Versuch einer Annäherung
  • Matthias Leistner Der Anspruch auf weitere Beteiligung nach § 32a UrhG in Lizenzketten
  • Jan Hegemann/Valerie Schwarz Der neue Auskunftsanspruch nach §§ 32d und 32e UrhG – Ein Danaer Geschenk für Urheber und ausübende Künstler?
  • Stephan Ory Geltungsgrund gemeinsamer Vergütungsregeln
  • Paul W. Hertin Fairnessausgleich nach Rechteeinbringung in eine autorenbeteiligte Gesellschaft bürgerlichen Rechts – dargestellt am Beispiel einer Gemeinschaftsproduktion beim Film
  • Norbert Klingner/Ulrich Reber Rechtsbeständigkeit von Lizenzketten – Eine Chronologie
  • Nadine Klass Inspiration oder literarisches Plagiat? Zu den urheberrechtlichen Grenzen und Möglichkeiten der Bezugnahme auf literarische Werke
  • Jan Bernd Nordemann Bearbeitung und Europarecht – Muss die Blässetheorie vor den EuGH?
  • Heiko Wunderlich Koproduktion und Steuern – aktuelle Aspekte und Thesen
  • Andreas Bareiss/Maximilian Menz VoD-Rechte im Spannungsverhältnis zwischen Produzenten, Sendern und Vertrieben
  • Bernd Joch Einseitige Verlängerungsoptionen bei langlaufenden Film- und Fernsehproduktionen – Hilfe vom Fußball?
  • Johann Heyde Der Clash zwischen dem US-Copyright System und dem europäischen droit d’auteur am Beispiel der Musikrechteklärung bei der Filmauswertung
  • Martin Diesbach/Corinna Sobottka Der Disclaimer im Film – unnützes Feigenblatt oder hilfreiche Distanzierung von der Realität?
  • Holger von Hartlieb Die Beschlagnahme von Filmen und die Spruchpraxis der BPjMzu Liste B – eine aktuelle Bestandsaufnahme oder »Tanzt der Teufel (jetzt) mit der Kettensäge?«
  • Georg Höss Der Streit um »Das Boot« – Eine Frage der Gerechtigkeit
  • Thomas Hoeren Wort und Bild – zur juris­tischen Diskriminierung von Dokumentar­filmen innerhalb der VG Wort
  • Harald Dörfler Die Bilanzierung eines Films nach Handels- und Steuerrecht beim Produzenten – Kein Traum auf Zelluloid oder das Trauma des Scheingewinns
  • Oliver Castendyk Alarm für Cobra 11, Alphateam und Der Bulle von Tölz – Strukturen der angemessenen Vergütung und weiteren Beteiligung bei TV-Produktionen
  • Andreas Peschel-Mehner Der Schutz von Filmtiteln: Eine Fortsetzungsgeschichte mit Winnetou und Seewolf in den Hauptrollen bei der Frage des Titelschutzes gemeinfreier Werke
  • Susanne Fest Alternative Streitbeilegung und Mediation im Bereich Film und Fernsehen
  • Norbert P. Flechsig Öffentliche Wiedergabe durch erwerbsorientierte Verlinkung im Netz
  • Matthias Lausen Nutzung von urheberrechtlich geschütztenWerken auf Onlineplattformen
  • Tobias Holzmüller Musiknutzungen im Internet – Verantwortlichkeit und Lizenzierung
    Rainer Hausmann Internationale Zuständigkeit für Wettbewerbsverletzungen im Internet
  • Andreas Fuchs Geoblocking bei audiovisuellen Diensten im Spannungsfeld von Urheber und Kartellrecht
  • Stefan Ventroni Online-Videorecorder: Eine Herausforderung für das Urheberrecht und Fernsehsender
  • Konstantin Wegner Mephisto – backstage
  • Ulrich Fuchs Unternehmen und Marken im Film – Unternehmenspersönlichkeitsrecht und Markenrecht versus Kunstfreiheit
  • Stefan von Moers Der Kandidat – Nicht ganz erstzunehmende Überlegungen zum »verständigen und unvoreingenommenen Durchschnittspublikum«
  • Horst-Peter Götting Wertungswidersprüche bei der urheberrechtlichen und persönlichkeitsrechtlichen Beurteilung der ungenehmigten Veröffentlichung von Briefen
  • Alexander Freys Zur Zulässigkeit der Anfertigung und Verwertung von Dashcam-Aufnahmen
  • Peter Weber Das Zusammenspiel der medienrechtlichen- und urheberrechtlichen Gesetzgebung mit angemessenen Vertragsbedingungen für Produzenten
  • Stefan Lütje Europa und der Film, Film in Europa – Versuch einer Bestandsaufnahme
  • Christoph Palmer Verbände als Grundlage der pluralistischen Demokratie, eine Anknüpfung an Theodor Eschenburg
  • Johannes Kreile Muss die Filmfinanzierung in Deutschland neu aufgestellt werden?
  • Gerhard Pfennig CETA, TTIP, TISA: Freihandelsverträge und Kultur
  • Hubert Graf von Spreti Filmreif

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...