Detailsuche

zfs - Zeitschrift für Schadensrecht

Die Zeitschrift zum Thema Schadensrecht
Fachzeitschrift 
40. Jahrgang 2019. Zeitschrift, Erscheinungsweise: Monatlich. Geheftet
Deutscher Anwaltverlag ISSN 0173-0568

Die zfs ist das Fachblatt für Schadens-, Versicherungs- und Verkehrsrecht. Als Zeitschrift für den Rechtspraktiker liefert sie jeden Monat die relevanten Entscheidungshilfen zu Themen wie Schadensersatz, Versicherung, Verkehrsstraf- und - ordnungswidrigkeiten, Verkehrsverwaltungsrecht sowie Kosten und Gebühren.

Während der "Aufsatz" in der Regel grundsätzlichere Rechtsfragen behandelt, sind die anschließenden Beiträge "Aus der Praxis" angelegt als eine aktuelle und nützliche Arbeitshilfe für die Mandatsbearbeitung.

Neu sind die Rubriken "Editorial", "zfs aktuell" und "Der Sachverständige hat das Wort".

Im Entscheidungsteil der zfs geht es regelmäßig um Äußerungen der (auch unterinstanzlichen) Gerichte u.a. zu folgenden Fragen: materielles Haftungsrecht bei Personen- und Sachschäden, Vertragsrecht, Unfall-, Sach-, Kasko-, Berufsunfähigkeits- und Rechtsschutzversicherung, Straftaten und Ordnungswidrigkeiten im Verkehr sowie Fahrerlaubnisentzug.

Weiterführende Hinweise und Anmerkungen der Schriftleiter helfen, die Gerichtsentscheidungen einzuordnen.

Die Herausgeber und Schriftleiter sind namhafte Rechtsanwälte und Richter und durch zahlreiche Publikationen als Fachleute ausgewiesen.

immer aktuell
lieferbar, ca. 10 Tage
Webcode: beck-shop.de/bgrw
Erscheinungsweise: Monatlich
Die Herausgeber:

Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins: RA Michael Bücken, RA Dr. Michael Burmann, RA Jörg Elsner, RA Frank Häcker, RAin Daniela Mielchen, RA Oskar Riedmeyer, RA Dr. Klaus Schneider


Die Schriftleiter:

VRiLG a.D. Dr. Hans Jürgen Bode, RiOLG Heinz Diehl, RA Dr. Georg Greißinger, VRiLG Heinz Hansens, Klaus-Ludwig Haus, Prof. Dr. Roland Rixecker, RA Dr. Klaus Schneider


Der Beirat:

Prof. Dr. Friedrich Dencker, RA JR Hans- Jürgen Gebhardt, Dr. Claudia Held, RiBGH a.D. Dr. Manfred Lepa, Dipl.-Phys. Dr. Ulrich Löhle