Erschienen: 27.06.2018 Abbildung von Wirth | Die Anerkennungshindernisse im EU-JZG | 2018

Wirth

Die Anerkennungshindernisse im EU-JZG

lieferbar, ca. 10 Tage

Buch. Softcover

2018

XXXVIII, 364 S.

MANZ'sche Wien. ISBN 978-3-214-01257-1

Produktbeschreibung

Das Prinzip der gegenseitigen Anerkennung prägt die strafjustizielle Zusammenarbeit der EU-Mitgliedstaaten. 10 Rechtsakte wurden dazu bisher auf Unionsebene erlassen.
Doch ob Europäischer Haftbefehl, Geld- oder Freiheitsstrafen: Die wechselseitige Anerkennungspflicht wird durch zahlreiche Ablehnungsgründe begrenzt. – In Österreich werden die Anerkennungsinstrumente im EU-JZG umgesetzt.
Der Gesetzgeber übernimmt die Ablehnungsgründe in der Regel extensiv und gestaltet sie durchwegs zwingend aus. Außerdem räumt er dem Betroffenen ein individuelles Beschwerderecht ein.

Neue Studie mit
- Analyse der zahlreichen Auslegungsfragen iZm den einzelnen Anerkennungshindernissen (hinsichtlich Wortlaut, systematischer Einordnung, Regelungszweck)
- Lösungsansätzen der Autorin zu ungeklärten Rechtsfragen.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...