Erschienen: 10.06.2016 Abbildung von Wahlers | Ausgestaltung und Erforderlichkeit eines vorinsolvenzlichen Sanierungsverfahrens | 2016 | Eine Untersuchung vor dem Hint...

Wahlers

Ausgestaltung und Erforderlichkeit eines vorinsolvenzlichen Sanierungsverfahrens

Eine Untersuchung vor dem Hintergrund bereits geltender Pflichten zur Vermeidung und Bewältigung von Krisen im GmbH-Recht

lieferbar (3-5 Tage)

Monographie

2016. Buch. 247 S. Softcover

Nomos. ISBN 978-3-8487-3097-1

Format (B x L): 15,1 x 22,6 cm

Gewicht: 370 g

Produktbeschreibung

Auch wenn die Insolvenzordnung bereits die Möglichkeit bietet, das Unternehmen eines insolventen Unternehmensträgers zu sanieren, lässt der Blick auf andere europäische Rechtsordnungen die Frage zu, ob auch in Deutschland ein zusätzlicher gesetzlicher Rahmen geschaffen werden sollte, um Unternehmenskrisen möglichst frühzeitig entgegenwirken zu können.

Die Auseinandersetzung mit dieser Thematik erfolgt auf der Grundlage einer Untersuchung der Pflichten von Geschäftsführern und Gesellschaftern einer GmbH, die der Krisenvermeidung und Krisenbewältigung dienen. Damit bietet das Werk einen neuen Blickwinkel, aus dem einerseits die Ausgestaltung und andererseits die Erforderlichkeit eines vorinsolvenzlichen Sanierungsverfahrens betrachtet werden.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...