Detailsuche

von Have

Filmförderungsgesetz

Kommentar
Kommentar 
2005. Buch. XVI, 221 S. Softcover
C.H.BECK ISBN 978-3-406-52582-7
Gewicht: 289 g
Das Werk ist Teil der Reihe:

Die neue Filmförderung auf den Punkt gebracht

Das neue Filmförderungsgesetz

ist am 1. Januar 2004 mit einer Fülle von Veränderungen und Neuregelungen in Kraft getreten. Danach werden die Abgabepflichten der Kinos anders als die der Fernsehveranstalter substantiell erhöht. Darüber hinaus führen die gesetzliche Reform der Referenzmittelförderung, die Novellierung der Sperrfristenregelungen und die Verkürzung der Fernseherstlizenz zu vielen Unsicherheiten.

Klipp und klar – der neue Kommentar

erläutert das neu gefasste Filmförderungsgesetz kompetent, umfangreich und in auch für Nichtjuristen verständlicher Sprache. Der auf Filmförderung und -finanzierung spezialisierte Autor geht anschaulich ein auf praxiswichtige Punkte wie

  • Referenzfilmförderung
  • Sperrfristen
  • Strukturverbesserung
  • Absatz- und Abspielförderung
  • Gremien
  • Mittelaufkommen und Verwendung.

Ein Anhang enthält die Texte weiterer wichtiger Bestimmungen zu Filmförderung und Finanzierung.

Ein Gewinn für

Produzenten, Autoren, Filmstudenten, Rechtsanwälte und sonstige Berater in der Filmwirtschaft sowie für deren Verbände, für Filmförderungsanstalten, Verleih- und Vertriebsgesellschaften, Filmtheater- und TV-Unternehmen sowie für Fernsehanstalten, Ministerien und Bibliotheken.

Der Autor

Rechtsanwalt Dr. Harro von Have verfügt über jahrzehntelange berufliche Erfahrung auf dem Gebiet des nationalen und internationalen Filmrechts und hat seine Fachkenntnis mit mehreren anerkannten Publikationen bewiesen.

Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
38,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/pej
Von link iconHarro von Have, Rechtsanwalt. Unter Mitarbeit von link iconVerena Fischer-Zernin, Rechtsanwältin