Als führender Fachverlag ist der Verlag Versicherungswirtschaft Fachmediendienstleister der Versicherungsbranche. Mit seinen mehr als 1.600 lieferbaren Titeln bietet er Fachwissen zu allen relevanten Themen der Assekuranz – und das seit mehr als 70 Jahren. Das Angebot umfasst Standardwerke für Berufsausbildung, Studium und Fortbildung im Praxisalltag sowie exklusive Monografien renommierter VVW-Autoren zu allen Bereichen des Versicherungswesens: Management und Organisation, Finanzmathematik, Risikomanagement, Rechnungslegung, Haftungs- und Schadensrecht sowie Vertrieb und Marketing.
Unsere Fachzeitschriften Versicherungswirtschaft, Versicherungsrecht, Versicherungsmedizin und Der Aktuar versorgen regelmäßig über 80.000 Führungskräfte und Entscheider mit relevanten Themen aus der Versicherungswelt.

Unsere aktuellen Empfehlungen für Sie

Wegweiser 2019

  • Im praktischen Taschenformat 10,5 x 7 cm
  • Mit zusätzlichem Namensverzeichnis
  • Übersichtliche Strukturierung
  • Einband in Lederoptik

Wann immer Sie einen Kontakt in der Versicherungswelt suchen – ein Blick in den „WEGWEISER“ wird sich lohnen. Der Wegweiser enthält die Kontaktdaten aller in Deutschland tätigen Versicherungsunternehmen, der Aufsichtsbehörden, der Fachorgane, sonstiger Einrichtungen (Hochschulen, Wissenschaftliche Vereinigungen, Aus- und Fortbildungseinrichtungen, Fachzeitschriften und ein Namensverzeichnis der leitenden Persönlichkeiten (Organmitglieder).

Einführung in die betriebliche Altersversorgung

Dieses Standardwerk ist ein Muss für jeden Praktiker. Mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz wurde die betriebliche Altersversorgung im Juli 2017 grundlegend reformiert. Schwerpunkt war die Einführung des sogenannten Sozialpartnermodells, dessen flächendeckende Umsetzung bisher noch auf sich warten lässt bzw. im Ergebnis auf eine tarifvertraglich vereinbarte reine Beitragszusage hinauslaufen könnte. Die neunte Auflage ergänzt die achte um alle zwischenzeitlichen rechtlichen und gesetzlichen Änderungen. Ebenso sind alle steuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Bemessungsgrößen angepasst und das Buch auf dem aktuellen Stand zum 1.1.2019.

VersicherungsAlphabet

Das Versicherungsalphabet ist seit über 40 Jahren DAS Nachschlagewerk für Begriffe aus Theorie und Praxis der Versicherung. Die über 5.700 Stichworte der 10. Auflage wurden für die 11. Auflage überarbeitet, aktualisiert und ergänzt. Sie ermöglichen einen umfassenden Überblick über spezielle Versicherungs-Terminologie und Versicherungs-Know-how. Dabei helfen die zahlreichen Querverweise zwischen den einzelnen Einträgen.
Dem Sprachgebrauch in der Versicherung entsprechend wurden verstärkt Abkürzungen, auch für englische Ausdrücke aufgenommen.
Somit dokumentiert das Versicherungsalphabet die rasante Entwicklung in der Versicherungswirtschaft und ist viel mehr als ein "Wörterbuch": ein unverzichtbares Kompendium für all diejenigen, die auf aktuelles und fundiertes Versicherungs-Know-how angewiesen sind.

Solvency II - Eine Einführung

Fachleute aus Wissenschaft und Unternehmen geben eine Einführung in die wesentlichen Prinzipien des neuen EU-Versicherungsaufsichtssystems. Berücksichtigt wird die deutsche Umsetzung (u.a. VAG, MaGo). Das Buch greift die Erfahrungen der ersten drei Jahre unter Solvency II in den Unternehmen und der Aufsicht auf. Die Drei-Säulen-Struktur wird didaktisch eingerahmt durch rechtliche Grundlagen und die Gruppenaufsicht.
Geeignet ist das Buch für Einsteiger in die Praxis, Studenten der Versicherungswissenschaften und als Basiswissen für Personen, die den „fit&proper“-Anforderungen unterliegen. Alle Inhalte wurden aktualisiert und beinhalten bereits die Änderungen durch den SCR-Review.

Tarifverträge für die private Versicherungswirtschaft

Die Tarifverträge für die private Versicherungswirtschaft finden auf rund 200.000 Arbeitsverhältnisse in Deutschland Anwendung. Mit einer Abdeckung von 95 % der Beschäftigten in der Branche ist der Grad der Tarifanwendung im Vergleich zu anderen Branchen außerordentlich hoch. Der Kommentar ist als Werk für die Praxis und als Auslegungshilfe für die Justiz konzipiert. Der Autor ist seit über 17 Jahren für die Gestaltung der Tarifverträge verantwortlich und begleitet die Verhandlungen der Tarifvertragsparteien. Der Kommentar eignet sich für jeden, der tarifliche Bestimmungen anwendet oder von deren Anwendung betroffen ist.

nach oben

Ihre Daten werden geladen ...