RWS Verlag

Weiterkommen im Wirtschaftsrecht. Bücher. Zeitschriften. Seminare. Online.

Der RWS Verlag bietet seit mehr als 40 Jahren wirtschaftsrechtliche Fachinformationen für Insolvenzverwalter, Anwälte, Richter und Unternehmensjuristen an. Von einem ausgewählten Buchprogramm über Fachzeitschriften bis hin zu Seminaren und Tagungen finden Wirtschaftsrechtler ein umfassendes Angebot. Thematische Schwerpunkte des Verlagsprogramms sind das Insolvenzrecht, das Gesellschaftsrecht sowie das Bank- und Kapitalmarktrecht.

Im RWS Verlag erscheinen zahlreiche Standardwerke, insbesondere zum Insolvenzrecht. Der Großkommentar zur Insolvenzordnung Kübler/Prütting/Bork zählt zu den namhaften Kommentierungen der InsO und steht Nutzern unter KPB-InsO.de auch online zur Verfügung.

Als Anbieter insolvenzrechtlicher Fachseminare gehört der RWS Verlag zu den Marktführern. Jedes Jahr veranstaltet der Verlag etwa 120 Seminare zu wirtschaftsrechtlichen Themen; überwiegend zu insolvenzrechtlichen Fragestellungen. Besonderes Highlight ist dabei die jeden Herbst stattfindende ZRI-Jahrestagung zum Insolvenzrecht, die sich als Forum für einen fachlichen Austausch auf hohem Niveau fest etabliert hat.

Unsere Empfehlungen

Präventive Restrukturierung

Der Kommentar stellt den Inhalt der europäischen Richtlinie und die Spielräume bei der Umsetzung der Richtlinie in das nationale Recht umfassend dar. Das Werk zieht Vergleiche zwischen den Sanierungsinstrumenten des präventiven Restrukturierungsrahmens und den bereits bestehenden sanierungs- und insolvenzrechtlichen Möglichkeiten.


Herausgeber
RA/StB Dr. Christoph Morgen ist einer der geschäftsführenden Partner der Brinkmann & Partner Partnerschaftsgesellschaft, Hamburg. Er wird von verschiedenen Amtsgerichten (u.a. Hamburg und Münster) regelmäßig zum Insolvenzverwalter oder Sachwalter bestellt und ist überregional als CRO in Eigenverwaltungsverfahren tätig. Außerdem berät er bei außergerichtlichen Sanierungen und ist regelmäßig als Treuhänder in Sanierungs- und Verkaufstreuhandschaften tätig. Er ist Kommentator im Hamburger Kommentar zur Insolvenzordnung, im Kommentar Sanierungsrecht und im Kommentar Privatinsolvenzrecht sowie Autor verschiedener Veröffentlichungen zum Insolvenzrecht und regelmäßig Referent zu insolvenzrechtlichen Themen.

Unternehmenskauf

Das Insolvenzrecht hat sich durch die anhaltenden Reformbestrebungen zu einem fortschrittlichen Sanierungsinstrument weiterentwickelt. Die 5. Auflage des bewährten InsO-Kommentars von Graf-Schlicker bildet die Veränderungen der letzten Jahre in gewohnt präziser Weise ab und bietet wertvolle Handlungsempfehlungen für die tägliche Praxis.


Herausgeber
Dr. Hermann J. Knott, LL.M (University of Pennsylvania), Rechtsanwalt, Attorney-at-Law (New York), ist Partner der Andersen Rechtsanwaltsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft mbH in Köln. Er ist auf M&A-Transaktionen mit grenzüberschreitendem Bezug spezialisiert. Neben Akquisitionen von industriellen und Finanzinvestoren berät er bei der Errichtung von Joint Ventures und bei Restrukturierungen.

 

Knott (Hrsg.)

Unternehmenskauf

Unternehmenskauf

lieferbar (3-5 Tage)

135,00 €

Auf die Merkliste setzen

InsO

Das Insolvenzrecht hat sich durch die anhaltenden Reformbestrebungen zu einem fortschrittlichen Sanierungsinstrument weiterentwickelt. Die 5. Auflage des bewährten InsO-Kommentars von Graf-Schlicker bildet die Veränderungen der letzten Jahre in gewohnt präziser Weise ab und bietet wertvolle Handlungsempfehlungen für die tägliche Praxis.


Herausgeberin
Marie Luise Graf-Schlicker leitet als Ministerialdirektorin im Bundesjustizministerium die Abteilung Rechtspflege, zu der auch das Insolvenzrecht gehört. Dorthin wechselte sie vom Landgericht Bochum, dessen Präsidentin sie lange Jahre war. Zuvor befasste sie sich im Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen mit der Umsetzung der Insolvenzrechtsreform und leitete u.a. die Bund-Länder-Arbeitsgruppe „Insolvenzrecht“. Sie ist durch eine Vielzahl von Veröffentlichungen bestens ausgewiesen.

 

neu Toptitel

sofort lieferbar!

189,00 €

Auf die Merkliste setzen

Praxis- und Formularbuch zum Registerrecht

Eintragungen ins Handelsregister gehören für Notare, Rechtsanwälte und Rechtsabteilungen, Rechtspfleger und Richter zum täglichen Geschäft. Ihr Variantenreichtum und die Vielzahl eintragungspflichtiger Vorgänge stellen dabei ein großes Fehlerpotenzial dar. Die Neuauflage des praxisbewährten Handbuchs erläutert prägnant die einzelnen Registervorgänge in der Registerpraxis und die Besonderheiten der unterschiedlichen Rechtsformen.


Herausgeber
Prof. Dr. Peter Ries ist Richter am Registergericht und lehrt an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin. Er hat dort die Professur für Bürgerliches Recht mit dem Schwerpunkt Handels- und Gesellschaftsrecht inne.Im Bereich de s Gesellschafts- und Handelsregisterrechts ist er durch zahlreiche Veröffentlichungen und Fortbildungsveranstaltungen hervorgetreten.

 

Konzerninsolvenzrecht

Mit dem neuen „Gesetz zur Erleichterung der Bewältigung von Konzerninsolvenzen“ sollen die Insolvenzverfahren der einzelnen Konzerngesellschaften zentralisiert werden, um die Chance zur Erhaltung der Konzernstrukturen und damit der bestmöglichen Sanierung der Tochterfirmen zu erhöhen. Durch Bündelung und Koordinierung von Konzerninsolvenzen bei Insolvenzen innerhalb eines Konzerns soll es gelingen, die verschiedenen betroffenen Interessen besser abzuwägen und zu berücksichtigen.


Autoren
Rechtsanwalt Stefan Denkhaus, Fachanwalt für Insolvenzrecht, ist Partner von BOEGE ROHDE LUEBBEHUESEN in Hamburg und als Insolvenzverwalter tätig. Des Weiteren berät er Investoren beim Kauf von Unternehmen in der Krise bzw. aus der Insolvenz.

Andreas Ziegenhagen, Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, ist Managing Partner der deutschen Büros der globalen Wirtschaftskanzlei Dentons in Berlin und Frankfurt sowie European Head der Restructuring, Insolvency and Bankruptcy Group bei Dentons. Er berät regelmäßig sowohl Gläubiger zu insolvenzrechtlichen Fragestellungen als auch in der Krise befindliche Unternehmen und deren Organe.

Dominik Demisch, Rechtsanwalt, ist Partner bei BRL Boege Rohde Luebbehuesen in Hamburg. Er berät Organe und Gesellschafter bei der Restrukturierung und Sanierung von Unternehmen, Investoren und Finanziers beim Kauf und der Finanzierung von Unternehmen in Krise und Insolvenz sowie Gläubiger zu insolvenzrechtlichen und krisenbezogenen Fragestellungen.

 

nach oben

Ihre Daten werden geladen ...