Detailsuche
Zurück zur Trefferliste
Neu

Stoppenbrink

Verantwortung für unabsichtliches Handeln

Rechtsphilosophische und handlungstheoretische Grundlagen der Fahrlässigkeit
Monographie 
2017. Buch. 427 S. Hardcover
Nomos ISBN 978-3-8487-1212-0
Format (B x L): 15,6 x 22,6 cm
Gewicht: 683 g
Was verstehen wir unter ‚Fahrlässigkeit‘ und warum sind wir für fahrlässiges Handeln verantwortlich? Dieses Buch führt praktische Philosophie und Rechtsphilosophie zusammen und zeigt anhand der Rekonstruktion unserer alltagssprachlichen, moralischen, delikts- und strafrechtlichen Verwendungsweisen des Fahrlässigkeitsbegriffs, dass unserer evaluativen und normativen Praxis ein einheitlicher, intrinsisch normativer Begriff von Fahrlässigkeit zugrunde liegt.

Mit den Mitteln der analytischen Handlungstheorie werden die Bedingungen herausgearbeitet, unter denen man von einer ‚fahrlässigen Handlung‘ sprechen kann. Zur Lösung des ‚Problems der Fahrlässigkeit‘, d. h. zur Rechtfertigung moralischer und rechtlicher Verantwortlichkeit für alle Fallgruppen von Fahrlässigkeit, ist – so das Ergebnis im Anschluss an Joseph Raz – der Rekurs auf eine bestimmte Konzeption rationaler Funktionsfähigkeit von Akteuren erforderlich.

Die Verfasserin verfügt über rechtswissenschaftliche und philosophische Studienabschlüsse und arbeitet zu Fragen der praktischen Philosophie, insbesondere in der Ethik und der Rechtsphilosophie.
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
109,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bpnfor