Erschienen: 05.09.2014 Abbildung von Sinder | Fremde Freiheit | 1. Auflage | 2014 | 42 | beck-shop.de

Sinder

Fremde Freiheit

Islamistischer Freiheitsbegriff und feministische Theorie

lieferbar, ca. 10 Tage

Buch. Softcover

2014

X, 207 S.

In englischer Sprache

Bergstraesser. ISBN 978-3-928597-68-5

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Produktbeschreibung

Islamisten sind gegen Frauenrechte, sie sind auch gegen Schweinefleisch, gegen Miniröcke, gegen öffentliche Liebesbekundungen, kurz: gegen „unsere“ Freiheit. Die Muslimin wird denn auch für viele durch die Afghanin symbolisiert, die wir unter der burqa nur erahnen können, ein Bild, welches George W. Bush dazu verleitet hat, diese Frauen als „women of cover“ zu bezeichnen.

Seit mehreren Jahrzehnten sind wir Zeuginnen und Zeugen einer zunehmenden Islamisierung arabischer Gesellschaften. Frauen beteiligen sich nicht nur an solchen Bewegungen, sondern sind bisweilen sogar für ihren Erfolg verantwortlich. Diese Bewegungen treten mit einem beeindruckenden Freiheitspathos auf und erheben den Islam nicht selten zur „Befreiungstheologie“. Doch welche Konzeption von Freiheit bestimmt diesen Diskurs? Ist die Freiheit von Islamistinnen eine andere, fremde Freiheit?

Diesen Fragen nähert sich die vorliegende Studie aus einer theoretischen Perspektive. In Anlehnung an Saba Mahmood und Judith Butler wird der Freiheitsbegriff von Heba Raouf Ezzat, der vielleicht bekanntesten „islamistischen Feministin“ der Gegenwart, analysiert. Die so herausgearbeitete Freiheitskonzeption bringt auch für poststrukturalistische feministische Theorien weitreichende Konsequenzen mit sich. Diese werden unter Rückgriff auf Judith Butlers Ethik abschließend
diskutiert.

Top-Produkte dieser Kategorie

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...