Erschienen: 31.01.2003 Abbildung von Schreiner | Humor bei Kindern und Jugendlichen | 2003 | Eine Reise durch die Welt des ...

Schreiner

Humor bei Kindern und Jugendlichen

Eine Reise durch die Welt des kindlichen Humors unter Berücksichtigung entwicklungspsychologischer, pädagogischer, psychotherapeutischer und diagnostischer Aspekte

lieferbar (3-5 Tage)

2003. Buch. 300 S. Softcover

VWB-Verlag für Wissenschaft und Bildung. ISBN 978-3-86135-119-1

Format (B x L): 17 x 24 cm

Produktbeschreibung

Wie entwickelt sich Humor? Gebrauchen Mädchen den Humor anders als Jungen? Kann man mit Humor besser lernen und Kinder leichter erziehen? Hat das Lachen eine heilende Wirkung auf Kinder und Jugendliche? Was sagt uns das Lachen und der Humor eines Kindes über dessen psychisches Befinden?
Diesen Fragen und zahlreichen weiteren rund um den "Humor bei Kindern und Ju-gendlichen" geht das vorliegende Buch nach. Wir begleiten das Lachen des Säuglings bis zu den Spässen des Adoleszenten. Es wird dargestellt, wie das Lachen förderlich beim Lernen in der Schule, in der Erziehung, in der psychotherapeutischen Behandlung und der Diagnostik Anwendung finden kann. Der Autor zeigt zudem, dass Humor nicht immer zum Lachen ist und manche seelische Wunde schlagen kann. Wir können sehen, wie sich psychische Krisen von Kindern und Jugendlichen in einem "speziellen Humor" abbilden und welche innere Not Kinder durch Humorzeichnungen darzustellen vermögen.
Das Buch bietet zahlreiche Anregungen für alle die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten oder sich einfach für den Humor der Kinder interessieren. Es wendet sich im Besonderen an Lehrkräfte, ErzieherInnen, PsychotherapeutInnen, PsychologInnen, PsychiaterInnen und HeilpädagogInnen.

Inhalt:

Vorwort des Autors

Einleitung
TEIL I: Historische und konzeptuelle Betrachtungen des Humors
1.
Historische Einordnung des Phänomens Humor
1.1
Einige grundsätzliche Vorbemerkungen
1.2
Von der Antike bis in die Neuzeit: Eine Hierarchie des Lachens?
1.3
Da lachen die Ägypter, die alten Römer und die Griechen ebenso
1.4
Lachen im Mittelalter: Engelsgut oder Teufelsbrut?
1.5
Humor in der Neuzeit
1.6
Und der Humor in Deutschland?
1.7
Die gesellschaftliche Stellung der professionellen Spassmacher
1.8
Der historische Humor der Kinder
1.8.1
Historische Lebensräume der Kinder
1.8.2
Spiele der Kinder im Wandel
1.8.3
Humor im Kinder- und Jugendbuch
1.8.4
Das Lachen im Märchen
1.8.5
Ein Resümee: Wo bleibt nun der Humor der Kinder?
1.9
Das Ende der Reise
2.
Die Entwicklung der Humorforschung
2.1
Einige Vorbemerkungen
2.2
Von der Wiege bis zu den Kinderschuhen
2.3
Humorforschung: eine etablierte wissenschaftliche Disziplin?
3.
Sprachliche Bestimmung des Wortes "Humor"
3.1
Der Bedeutungswandel des Wortes Humor in England und Deutschland
3.2
Das sprachliche Umfeld des Humorbegriffs
4.
Konzeptuelle Eingrenzung und Definition von Humor
4.1
Humor: ein wissenschafts- und kultursensitives Phänomen
4.2
Humor aus kategorialer Sicht
4.2.1
Humor als eine ästhetische Qualität wie Schönheit, Harmonie oder Tragik
4.2.2
Humor definiert in Abgrenzung zu Witz, Komik und dem Komischen
4.2.3
Humor als &uum;bergeordneter Begriff für alle Ph6auml;nomene im Bereich des Komischen
4.3
Führen integrierende Überlegungen zu einer Humordefinition?
4.3.1
Eine humorale Arbeitsdefinition
4.3.2
Grenzen und offene Fragen
5.
Umschreibung von Heiterkeit, Erheiterung und Lachen
5.1
Heiterkeit, Erheiterung und Humorreaktion
5.2
Das Lachen, die Gelontologie und der Homo ridens
5.3
Ist Lachen gesund?
6.
Theoretische Erklärungsmodelle des Humors
6.1
Psychophysiologisches Modell
6.2
Überlegenheits- und Aggressionstheorien
6.3
Soziale Theorien des Humors
6.4
Psychoanalytische Theorien
6.5
Inkongruenztheorie
6.6
Humortheorien: Widersprüche oder Ergänzungen?
TEIL II: Humor und seine Manifestationen im Kindes- und Jugendalter
7.
Die Entwicklung des Humors
7.1
Einige einführende Gedanken
7.2
Besitzen Tiere Humor?
7.3
Die Anfänge des Humors: Das Lächeln des Säuglings
7.4
Humor im zweiten und dritten Lebensjahr
7.4.1
Symbolspiel und Humor: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
7.5
Humor bei Kindern im Alter von (drei-) vier bis sechs Jahren
7.6
Stufenmodelle der Entwicklung: Ein zeitlicher Diskurs
7.6.1
Das Modell von McGhee
7.6.2
Theory of mind und Humor
7.6.3
Das Wolfenstein-Modell
7.6.4
Einige weitere Modelle der Humorentwicklung
7.7
Humor bei Kindern

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...