Prof. Dr. Hellmut Wißmann

Geboren 1940

Aktuelle bzw. zuletzt ausgeübte Tätigkeit

• Präsident des Bundesarbeitsgerichts a.D. • Honorarprofessor für Deutsches und Europäisches Arbeitsrecht an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weitere Tätigkeiten

• Wissenschaftliches Mitglied in der Mitbestimmungskommission der Bundesregierung • ArbeitsrechtlicheVortragstätigkeiten vor Betriebsräten, Arbeitgebern und Kollegen, sowie an den Universitäten Kiel, Jena und Regensburg, Halle sowie Erlangen-Nürnberg • Seit 2001 Honorarprofessor für Deutsches und Europäisches Arbeitsrecht an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Studium

1959 bis 1963 Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Frankfurt am Main, Lausanne und Freiburg

Beruflicher Werdegang

• Bis 1968 Referendariat in Hessen • 1972 Promotion „Die Anwendung von Art. 85 EWG-Vertrages auf Gemeinschaftsunternehmen“, Institut für Europarecht der Universität Köln • Ab 1972 Referent im Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung, später Referatsleiter in den Bereichen Mitbestimmung, Grundsatzfragen des Arbeitsrechts, Gleichbehandlung von Männern und Frauen • Ab 1992 Richter am Bundesarbeitsgericht, zunächst im 4. Senat (Tarifrecht, Tarifauslegung, Eingruppierung) • Ab 1994 1. Senat (Beteiligungsrechte des Betriebsrats, Arbeitskampfrecht, Koalitionsfreiheit) • 1999 - 2005 Präsident des Bundesarbeitsgerichts

5 weitere Veröffentlichungen von Prof. Dr. Hellmut Wißmann:
nach oben

Ihre Daten werden geladen ...