Detailsuche
Ankündigung

Bumiller / Harders / Schwamb

Freiwillige Gerichtsbarkeit (FamFG)

Kommentar zum Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit
Jetzt vorbestellen!
Kommentar 
12. Auflage 2019. Buch. Rund 2000 S. Hardcover (In Leinen)
C.H.BECK ISBN 978-3-406-73166-2
Format (B x L): 12,8 x 19,4 cm
Das Werk ist Teil der Reihe:
Zum Werk
Der Bumiller/Harders erläutert die Vorschriften des Rechts der freiwilligen Gerichtsbarkeit knapp und besonders praxisbezogen.
Der bewährte Kurzkommentar orientiert sich im Wesentlichen an der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs und der Obergerichte.
Dabei bietet das Werk einen ausgewogenen Einstieg in das grundlegend umstrukturierte Verfahrensrecht der Freiwilligen Gerichtsbarkeit.
Vorteile auf einen Blick
- ausgewogener Einstieg in das grundlegend umstrukturierte Verfahrensrecht der Freiwilligen Gerichtsbarkeit
- praxisorientiert
- rechtsprechungsnah
Zur Neuauflage
Die Neuauflage verarbeitet die zahlreichen weiteren Änderungen des FamFG bis zum Ende der 17. Wahlperiode.
Ein Schwerpunkt der inhaltlichen Erweiterung sind das neue europäische Erbrecht (§§ 343 ff. FamFG) sowie die geänderten Normen zun ärztlichen Zwangsmaßnahmen und zur Selbstbestimmung von Betreuten (§§ 312 ff. FamFG).
Zielgruppe
Für Richter, Notare, Rechtsanwälte, Rechtspfleger, Referendare sowie Mitarbeiter/innen der Jugend- und Sozialämter.
Versandkostenfrei
aktuellster Stand
vorbestellbar, wir liefern bei Erscheinen

Erscheint vsl. März 2019

ca. 95,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/cgpelc
Hinweis: Die 11. Auflage (978-3-406-66572-1) ist nicht mehr erhältlich.
Erläutert von link iconUrsula Bumiller, Vorsitzende Richterin am Landgericht a.D., link iconDr. Dirk Harders, Notar, und link iconWerner Schwamb, Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht a.D.