Erschienen: 25.05.2010 Abbildung von Pollmann, Arnd | Unmoral | 2010 | Ein philosophisches Handbuch. ... | 1932

Pollmann, Arnd

Unmoral

Ein philosophisches Handbuch. Von Ausbeutung bis Zwang

sofort lieferbar!

Monographie

2010. Buch. 301 S. mit 31 Abbildungen. Softcover

C.H.BECK. ISBN 978-3-406-60181-1

Format (B x L): 12,4 x 19,0 cm

Gewicht: 290 g

Das Werk ist Teil der Reihe: C.H.Beck Paperback; 1932

Produktbeschreibung

"Das Gute – dieser Satz steht fest – ist stets das Böse, was man läßt."
Wilhelm Busch

Trotz aller Bemühungen der Philosophie, das Wesen der Moral zu ergründen, liegt noch immer weitgehend im Dunkeln, worin genau das Unwesen der Unmoral besteht. Ist es das konkrete Unglück, das der unmoralische Täter seinem Opfer beschert? Oder zählt vor allem der Schaden, den er der Gemeinschaft zufügt? Woran genau „versündigt“ sich der unmoralische Mensch? An eingespielten Konventionen? An der „Vernunft“, wie einst Immanuel Kant vermutete? Woher wissen wir, was „böse“ und was „gut“ ist? Ist der Mensch überhaupt frei, wissentlich und willentlich Böses zu tun? Diesen Fragen stellt sich Arnd Pollmann in seinem Buch, dessen Hauptteil ein Kompendium typischer unmoralischer Taten ist. In 21 Stichwortartikeln, die jeweils für sich gelesen werden können, geht es um Ausbeutung, Demütigung, Folter, Lüge, Mobbing, Verrat und weitere Untaten. Am Ende zieht Pollmann daraus Folgerungen für eine Theorie der Unmoral, die auf Strafe nicht verzichten kann.

Weitere Produkte in der Produktfamilie

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...