Detailsuche
Standardwerk

Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch: StGB
Band 2: §§ 38-79b

Der Großkommentar zum StGB • Band 2
Kommentar 
3. Auflage 2016. Buch. XLV, 1672 S. Hardcover (In Leinen)
C.H.BECK ISBN 978-3-406-68552-1
Format (B x L): 16,0 x 24,0 cm
Gewicht: 1839 g

Jetzt durchstarten mit dem Münchener Kommentar zum StGB.

 
 

Am »Münchener« führt kein Weg vorbei

Der Großkommentar zum Strafrecht orientiert sich am hohen und bewährten Standard der anderen Münchener Kommentare. Er
  • erläutert das gesamte StGB, praxiswichtige Teile des Nebenstrafrechts, das auslandsrelevante Strafrecht und das Völkerstrafgesetzbuch
  • fasst wissenschaftliche Meinungen prägnant zusammen und wertet die neueste Rechtsprechung und Literatur aus
  • zeichnet sich durch realitätsnahe Lösungsvorschläge aus
  • beleuchtet die modernen Entwicklungen des Strafrechts mit wissenschaftlicher Tiefe und legt dabei ein besonderes Augenmerk auf die Bedürfnisse der Praxis.


Mit der Neuauflage von Band 2 startet der Münchener Kommentar zum StGB in die 3. Auflage.

 

Band 2 umfasst mit den §§ 38 – 79b die praktisch wichtigen weiteren Normen des AT, also Strafen, Strafbemessung, Strafaussetzung auf Bewährung, Verwarnung mit Strafvorbehalt, Absehen von Strafe, Maßregeln der Besserung und Sicherung, Verfall und Einziehung, Strafantrag, Ermächtigung, Strafverlangen und Verjährung.
 

Zur Neuauflage von Band 2

In der 3. Auflage wird erneut die gesamte Kommentierung umfassend aktualisiert. Insbesondere die Änderungen des StGB durch das 46., 47. und 49. StrafRÄndG sowie das NSU-UntersuchungsausschussG und das Gesetz zur Bekämpfung der Korruption werden ausführlich behandelt. Die aktuelle Novellierung des Rechts der Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus (§§ 63 ff. StGB) ist bereits berücksichtigt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
319,00 €
inkl. MwSt.
Vorteilspreis bei Gesamtabnahme aller 8 Bände der 3. Auflage 299,00 € inkl MwSt. Bitte bestellen Sie hierfür über das Gesamtwerk.
Webcode: beck-shop.de/bhrjfw
Herausgegeben von link iconProf. Dr. Wolfgang Joecks und link iconDr. Klaus Miebach, Richter am Bundesgerichtshof a.D.. Bandredakteur: link iconProf. Dr. Bernd von Heintschel-Heinegg, Vorsitzender Richter am Bayerischen Obersten Landesgericht a.D., Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht a.D., Rechtsanwalt. Die Bearbeiter des zweiten Bandes: link iconGerhard Athing, Richter am Bundesgerichtshof a.D., link iconProf. Dr. Jan Bockemühl, Rechtsanwalt, link iconProf. Dr. Kirstin Drenkhahn, link iconGerhard van Gemmeren, Vorsitzender Richter am Landgericht, link iconDr. Karl-Heinz Groß, Ministerialdirigent a.D., link iconProf. Dr. Bernd von Heintschel-Heinegg, Vorsitzender Richter am Bayerischen Obersten Landesgericht a.D., Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht a.D., Rechtsanwalt, link iconProf. Dr. Wolfgang Joecks, link iconStefan Maier, Vorsitzender Richter am Landgericht, link iconDr. Klaus Miebach, Richter am Bundesgerichtshof a.D., link iconProf. Dr. Wolfgang Mitsch, link iconDr. Christine Morgenstern, link iconProf. Dr. Henning Radtke, Richter am Bundesgerichtshof, link iconThomas Ullenbruch†, Richter am Amtsgericht, und link iconDr. Herbert Veh, Präsident des Landgerichts