Detailsuche

Müller

Gesetzliche Abschlussprüfer und staatliche Aufsicht im deutschen, europäischen und U.S.-amerikanischen Recht

2012. Buch. 404 S. Softcover
Logos ISBN 978-3-8325-3032-7
Format (B x L): 14,5 x 21 cm
Seit 2001 wurden die Finanzmärkte von mehreren Bilanzskandalen heimgesucht. Viele der gescheiterten Unternehmen hatten noch bei der letzten Jahresabschlussprüfung einen uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erhalten. Der Berufsstand des Abschlussprüfers rückte mehr denn je in das Licht der Öffentlichkeit. Nationale wie supranationale Gesetzgeber reagierten mit der Entwicklung von Reformen der Abschlussprüfung. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, unter Beachtung der europarechtlichen Vorgaben und der U.S.-amerikanischen Vorschriften zu untersuchen, ob die Ausgestaltung der staatlichen Aufsicht über gesetzliche Abschlussprüfer im deutschen Recht die Qualität der Abschlussprüfung bei Unternehmen von öffentlichem Interesse gewährleistet.

Die ersten drei Teile der Arbeit beschäftigen sich jeweils mit der Abschlussprüferaufsicht im deutschen, europäischen und U.S.-amerikanischen Recht. Ausgehend von der Funktion der Abschlussprüfung und den Wirkungsmöglichkeiten der staatlichen Aufsicht werden anschließend Kriterien entwickelt, anhand derer der Beitrag der Regelungen über die staatliche Aufsicht zu der Qualitätssicherung gemessen werden kann. Sodann wird der Anpassungsbedarf deutschen Rechts ermittelt. Die Arbeit schließt mit der Frage, wie die Qualität der Abschlussprüfung in grenzüberschreitenden Sachverhalten durch staatliche Aufsicht gesichert werden kann.
Versandkostenfrei
lieferbar, ca. 10 Tage
43,50 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/wmmro