Schnell & portofrei.
Alle Medien. Alle Verlage.

Detailsuche
Ankündigung

Möllers

Wörterbuch der Polizei

Jetzt vorbestellen!
Lexikon/Wörterbuch 
3. Auflage 2018. Buch. X, 2796 S. Hardcover (In Leinen)
C.H.BECK ISBN 978-3-406-71933-2
Format (B x L): 16,0 x 24,0 cm
  • Alles im allem: eine verdienstvolle Gesamtleistung des Herausgebers und der Autorenschaft!
    in: Archiv für Kriminologie 03-04/ 2011, zur 2. Auflage 2010

  • "(...) Das WdP mit seinen knapp 2 kg und einem Preis von 118 € wird sicherlich im Streifendienst nicht „am Mann oder an der Frau geführt", aber spätestens im Nachgang ist es „das" Nachschlagewerk nicht nur für Beschäftigte bei der Polizei."
    in: Hessische Polizeirundschau 2/ 2011, zur 2. Auflage 2010

  • "(...) Der Versuch, ein Wörterbuch für die gesamte Arbeit der Polizeien sowie ihrer Partnerbehörden zu erarbeiten, verdient durchaus Lob. Allerdings geht der Kernbereich der polizeilichen Arbeit im Bereich des Rechts der Gefahrenabwehr und der Strafverfolgung in der schieren Fülle und Vielfalt anderer Themen fast unter. Ob das Wörterbuch für die Beamtin und den Beamten in der alltäglichen Arbeit eine wesentliche Arbeitserleichterung bringen kann, wird sich zeigen; in jedem Fall ist es ein hoffnungsvoller Versuch den „Creifelds des Sicherheitsrecht" auf den Weg zu bringen."
    Dr. Martin Wielant, in. Kriminalistik 02/ 2011, zur 2. Auflage 2010

  • "Nach neun Jahren liegt das „WdP“ nun in einer zweiten, um 430 Seiten erweiterten Auflage vor. Allein weil weit und breit kein vergleichbares Werk in Sicht ist, muss der Band wie sein Vorgänger zum Pflichtbestand von Bibliotheken gehören; und sicher wird man als erstes in diesem dicken, dichtbedruckten Wälzer nachschlagen wenn man sich über etwas informieren will, das „irgendwie“ mit Polizei zu tun haben könnte. In der Regel werden Interessierte im WdP nicht nur kompetente Antworten finden, sondern durch die Literaturhinweise, die jedes Stichwort abschließen, auch Anregungen für weitere Lektüre.(...)"

    Norbert Pütter, in: Bürgerrechte & Polizei 03/09, zur 2. Auflage 2009

  • "(...) Als schnelle Nachschlagehilfe ist es für jedermann, der sich mit polizeilichen Fragestellungen beschäftigt, sehr gut geeignet.(...)"
    in: Landeskriminalamt Niedersachsen 01.05.2010, zur 2. Auflage 2010

  • "(...) Insgesamt also ein Werk, das den Namen „Wörterbuch der Polizei" verdient (...) und zumindest in jede Bibliothek einer polizeilichen Bildungseinrichtung gehört. Darüber hinaus sollten sich zumindest größere Polizeidienststellen, die Wert auf eine angemessene intellektuelle (Fort-)Bildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter legen, dieses Werk anschaffen. Auch wenn der hohe Preis auf den ersten Blick abschreckt: für die Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollte dieses Geld zur Verfügung stehen und auch ausgegeben werden."
    Thomas Feltes, in: www.polizei-newsletter.de 09.03.2010, zur 2. Auflage 2010

  • „(...) »Der Möllers« ist ohne Zweifel ein wichtiges Buch, weil es im Polizeibereich –insbesondere in der Ausbildung- seinen Beitrag zur (Lehr-) Meinungsbildung leisten wird. Während der polizeiliche Praktiker also die instrumentell und situationell verwertbaren Wissensbits der Stichworteinträge schätzen wird, ist es für Polizeiforscher und andere an der aktuellen Verfasstheit der Polizei interessierten Sozial- und Rechtswissenschaftler mehr als Spiegelung des gegenwärtigen polizeilichen Bewusstseinshorizonts, einschließlich der typischen Ausblendungen und Filter, von besonderem Wert.“
    Detlef Nogala, Freiburg/ Hamburg, in: Monatsschrift für Kriminologier und Strafrechtsreform, Heft 1/ 2004, zur 1. Auflage

  • „(...) alles in allem ein praktisch ergiebiges Nachschlagewerk, in dem sich das Nachschlagen oft selbst dann lohnt, wenn man sich eigentlich sicher ist, bestimmt nicht fündig zu werden.“
    Helmut Pollähne, in: Recht & Psychatrie, Heft 4/ 2003, zur 1. Auflage

  • „(...) Das Wörterbuch der Polizei kann ohne Einschränkung als gelungener Wurf bezeichnet werden. Es ist anzunehmen, dass die zweite Auflage nicht lange auf sich warten lassen wird.“
    In: Arbeiten zu Studium und Praxis im Bundesgrenzschutz, FH der Bundeswehr für öffentliche Verwaltung, Band 8/ 2002, zur 1. Auflage

  • "(...) Sehr erfreulich ist, dass das Wörterbuch der Polizei die Interdisziplinarität der Polizei aufgegriffen hat und entsprechend die verschiedenen wissenschaftlichen und praktischen Fachrichtungen vereint. (...) Lobenswert sind neben den Verweisen innerhalb des Wörterbuchs auch die teilweise umfangreiche Bemerkung von entsprechend einschlägiger Fachliteratur. Hervorhebenswert ist auch das Abkürzungsverzeichnis, das für Zeitschriften neben dem vollständigen Namen auch deren Internetadresse angibt.(...) Es ist zu hoffen, dass dieses Werk ständiger Aktualisierung unterliegt und somit das hohe Niveau halten kann und das Arbeiten mit diesem Wörterbuch Routine und selbstverständlich wird. Empfehlen, ja schon dringend anraten, kann man das Wörterbuch der Polizei auf jeden Fall all denen, die sich in irgendeiner Form mit Polizei auseinandersetzen wollen."
    Clemens Lorei, in: Polizei&Wissenschaft, 04/2001, zur 1. Auflage

Versandkostenfrei
aktuellster Stand
vorbestellbar, wir liefern bei Erscheinen

Erscheint im August 2018 (34. KW)

159,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bwwnhj
Hinweis: Die 2. Auflage (978-3-406-59525-7) ist nicht mehr erhältlich.