Erschienen: 20.01.2020 Abbildung von Kühne | Die zionistische Komödie im Drama Sammy Gronemanns | 1. Auflage | 2020 | 94 | beck-shop.de

Kühne

Die zionistische Komödie im Drama Sammy Gronemanns

Über Ursprünge und Eigenarten einer latenten Gattung

lieferbar (3-5 Tage)

Fachbuch

Buch. Hardcover

2020

377 S. 10 s/w-Abbildungen.

De Gruyter. ISBN 978-3-11-059124-8

Format (B x L): 15,5 x 23 cm

Gewicht: 682 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Conditio Judaica; 94 ISSN

Produktbeschreibung

Das bislang erfolgreichste Drama in der Geschichte des israelischen Theaters ist Sammy Gronemanns biblische Komödie „Der Weise und der Narr“, das er in deutscher Sprache in Tel Aviv schrieb, wo es 1942 in hebräischer Sprache uraufgeführt wurde. In Israel und Deutschland geriet sein Autor jedoch in Vergessenheit. Gronemanns dramatisches Gesamtwerk wird nun in der vorliegenden Publikation erstmals umfassend gewürdigt. Zugrunde liegt dabei die These, dass in Gronemanns Dramen die Entstehung des von Theodor Herzl antizipierten „neujüdischen Lustspiels“ zu beobachten ist. Im Kontext von Gronemanns literarischem Oeuvre, dessen Rezeptionsgeschichte hier dokumentiert ist, wird seine Biographie um neue Archivfunde und Erkenntnisse insbesondere aus der palästinensisch-israelischen Schaffenszeit (1936-1952) korrigiert und erweitert. Im Fokus steht hierbei die Spannung zwischen Judentum und Zionismus, insbesondere der neu-hebräischen und deutsch-jüdischen Kultur, die nach seiner 1936 erfolgten Immigration als dramatischer Konflikt in seinen Texten aufbrach.

Top-Produkte dieser Kategorie

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...