Ankündigung Erscheint vsl. August 2020 Abbildung von Kratz | Nicht mit mir! | 1. Auflage | 2020 | beck-shop.de

Kratz

Nicht mit mir!

Auf Beleidigungen souverän reagieren

Jetzt vorbestellen! Wir liefern bei Erscheinen (Erscheint vsl. August 2020)

Ratgeber

Buch. Softcover

2020

Rund 128 S

C.H.BECK. ISBN 978-3-406-75359-6

Format (B x L): 10,4 x 16,1 cm

Das Werk ist Teil der Reihe: Beck kompakt

Produktbeschreibung

Zum Werk
Menschen verhalten sich noch heute im Kampf um Werte, Status, Macht und Mittel wie soziale Neandertaler. Wir sollten also nicht erstaunt sein, immer wieder Menschen zu begegnen, die bewusst Boshaftigkeiten ungeniert einsetzen, um entweder ihre vermeintliche Überlegenheit zu zeigen oder sich auf Kosten ihrer Mitmenschen durchzusetzen. Diese Personen geben sich als Energievampire und Glücksdiebe alle Mühe, ihren Mitmenschen das Leben schwer zu machen und ihnen ihre Kraft zu rauben. Gelingt ihnen dies, leidet die Lebensqualität des Angegriffenen erheblich, denn man steckt Beleidigungen nicht einfach weg, sondern fühlt sich gereizt und wütend, gelegentlich auch niedergeschlagen und müde.
Wie man auf mündliche Angriffe reagiert, ist abhängig von der bei verschiedenen Menschen unterschiedlich ausgeprägten Frustrationstoleranz. Während ein sensibler Mensch jedes Wort seines Kontrahenten auf die Goldwaage legt und schnell beleidigende Aussagen und Untertöne heraushört und darauf reagiert, ist bei einem Menschen, der einen eher rustikalen Umgang mit seiner Umgebung gewohnt ist, die Schmerzgrenze längst nicht erreicht.
Wird ein Gesprächspartner plötzlich aggressiv oder unsachlich oder sogar beleidigend, fühlt er sich oft in die Enge getrieben und merkt, dass er mit seinen sachlichen Argumenten das Nachsehen hat. Er verirrt sich nun in den Bereich des persönlichen Angriffs, wo er sich bemüht, die Glaubwürdigkeit, Seriosität oder Kompetenz seines Gesprächspartners in Zweifel zu ziehen.
Der schottische Philosoph Hamilton empfahl:
"Taugt deine Rede nichts, so berufe dich auf die Partei, taugt die Partei nichts, berufe dich auf die Sache, taugen beide nichts, verwunde den Gegner."
Diesem Ratschlag folgend, greifen diese Akteure auch zu brachialer Direktheit, zu persönlichen Angriffen. Ihr Ziel ist es, Mitmenschen an die Wand zu drängen, um sich anschließend in ihrem vermeintlichen Erfolg zu sonnen und den Platz als Sieger zu verlassen.
Ihre Lebenserfahrung sagt ihnen allerdings, dass diese Strategie längerfristig ohne Erfolg bleiben wird. Der die Bühne als strahlender Sieger verlassende Angreifer lässt einen Verlierer zurück. Der Unterlegene empfindet die Niederlage und den damit verbundenen Gesichtsverlust als etwas Unverzeihliches. Er gibt regelmäßig nicht klein bei, sondern sinnt auf Rache und nimmt sich insgeheim vor: Nie darüber sprechen, aber immer daran denken! Irgendwann revanchiert er sich und lässt den momentanen Sieger in einem Moment, in dem dieser an nichts Böses denkt, ins offene Messer ablaufen. Damit werden zwei Erkenntnisse bestätigt:
1. Verliert der Verlierer sein Gesicht, verliert der Sieger das Gespräch.
2. Man begegnet sich im Leben fast immer zweimal.

Vorteile auf einen Blick
  • Bekanntmachen von Rezepturen aus dem Giftschrank von Beleidigern
  • Vorstellung von Reaktionen auf mündliche Beleidigungen
  • Informationen und Handreichungen, um schnell auf kommunikative Störfälle zu reagieren
  • sich ohne Gesichtsverlust aus der Schusslinie bringen
  • selbstbewusster und gelassener auf Angriffe reagieren
  • Beziehungen zu Mitmenschen positiv gestalten
  • Unsicherheitssignale durch Sicherheitssignale ersetzen
  • die Bedeutung des Blickkontaktes nutzen

Zielgruppe
Für Menschen, die keinen Spaß an Konflikten haben aber sich dessen bewusst sind, dass das Leben nun mal Konflikte mit sich bringt. D.h. man kann sich darauf vorbereiten. Dieses Buch hilft dabei.

Top-Produkte dieser Kategorie

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...