Ankündigung Erscheint vsl. Juni 2022 Abbildung von Knapp | Empirismus und Ästhetik | 1. Auflage | 2022 | beck-shop.de

Knapp

Empirismus und Ästhetik

Zur deutschsprachigen Rezeption von Hume, Hutcheson, Home und Burke im 18. Jahrhundert

Jetzt vorbestellen! Wir liefern bei Erscheinen (Erscheint vsl. Juni 2022)

ca. 99,95 €

Preisangaben inkl. MwSt. Abhängig von der Lieferadresse kann die MwSt. an der Kasse variieren. Weitere Informationen

Fachbuch

Buch. Hardcover

2022

470 S.

Gruyter, Walter de GmbH. ISBN 978-3-11-076244-0

Format (B x L): 15.5 x 23 cm

Produktbeschreibung

Die Studie beschreibt die Verbindung von empiristischer Philosophie und Ästhetik am Beispiel der Schriften von Francis Hutcheson, David Hume, Edmund Burke und Henry Home und verfolgt deren Transfer in den deutschsprachigen Raum. Rezensionen, Übersetzungen, Reaktionen und Anschlussforschungen bewirkten in ihrer Summe, dass der Empirismus eine beachtliche Relevanz für die Aufklärungsästhetik hatte. Die ,empiristische Ästhetik' stellt über das Erfahrungspostulat hinaus auch die sensualistisch fundierte Erklärung des Denkens und Assoziierens ins Zentrum. Sie argumentiert induktiv, psycho- oder physiologisch, evolutionär und demokratisch und lässt sich als frühe Form der ,empirischen Ästhetik' verstehen.

Die Rezeptionszeugnisse zeigen, dass Aufklärung in Deutschland in besonderer Weise auch dort stattfand, wo sich die Ästhetik mit dem britischen Empirismus verband. Dafür stehen Namen wie Lichtenberg, Mendelssohn, Hamann, der frühe Kant, Herder, Merck, die Übersetzer Dusch, Resewitz und Meinhard, die Leipziger Engel, Garve und Riedel, die physiologisch Interessierten von Haller, Platner, Lossius und Hißmann, der Prager Meißner sowie Enzyklopädisten wie Herz, Eschenburg und Schneider.

Top-Produkte dieser Kategorie

Unsere Empfehlungen für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Produkte

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...