Grafik für das Drucken der Seite Abbildung von Kischel / Kube (Hrsg.) | Handbuch des Staatsrechts, Band I: Grundlagen, Wandel und Herausforderungen | 1. Auflage | 2023 | beck-shop.de

Kischel / Kube (Hrsg.)

Handbuch des Staatsrechts, Band I: Grundlagen, Wandel und Herausforderungen

lieferbar, 3-5 Tage

250,00 €

Preisangaben inkl. MwSt. Abhängig von der Lieferadresse kann die MwSt. an der Kasse variieren. Weitere Informationen

Grafik Warenkorb In den Warenkorb Express-Kauf (Jetzt aktivieren) Grafik Merkliste Auf die Merkliste

Preis bei Einzelabnahme.
Vorzugspreis bei Gesamtabnahme aller Bände 212,50 € Bitte bestellen Sie hierfür das Gesamtwerk https://www.beck-shop.de/kischel-kube-handbuch-staatsrechts/product/36146124

 

auch verfügbar als eBook (ePub) für 249,99 €

Handbuch

Buch. Hardcover

Neuausgabe. 2023

1100 S.

C.F. Müller. ISBN 978-3-8114-5968-7

Format (B x L): 17,7 x 24,5 cm

Gewicht: 1578 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Handbuch des Staatsrechts

Produktbeschreibung

Mit Prof. Dr. Uwe Kischel, LL.M., Universität Greifswald und Prof. Dr. Hanno Kube, LL.M., Universität Heidelberg, verantworten zwei neue Herausgeber gemeinsam mit einem Autorenteam von über 200 Wissenschaftler*innen aus dem In- und Ausland das Neue Handbuch des Staatsrechts.

Diese Neuausgabe ist auf insgesamt 12 Bände angelegt, die ab Herbst 2023 in jährlichem Rhythmus erscheinen werden. Das Werk ist zum einen der Bewahrung und tiefgreifenden Reflektion des Staatsrechts in seinem Bestand als Rückgrat des staatlichen Gemeinwesens verpflichtet. Darüber hinaus vermittelt es auch einen Gesamtblick auf die herausragenden Zukunftsthemen des Staatsrechts. Es begleitet und lenkt den Wandel, ist Impulsgeber auf wissenschaftlicher Ebene, für Rechtsanwendung und Politik und entwickelt zukunftsgerichtete und innovative Lösungen für Wissenschaft wie Praxis im In- und Ausland.

In ihrer Grundstruktur bilden die Bände das deutsche Staatsrecht in seiner gesamten Breite ab – die verfassungsrechtlichen Grundprinzipien, die Staatsorgane, die Staatsfunktionen, die allgemeinen Grundrechtslehren, die Freiheits- und Gleichheitsgrundrechte.

Dabei prägen die europäischen und internationalen Bezüge des deutschen Staatsrechts Darstellung und Analyse des Neuen Handbuchs des Staatsrechts. Es ist durchgängig auf die internationale und europäische Öffnung ausgerichtet und berücksichtigt insbesondere die vielfältigen Wechselwirkungen mit Verfassungsordnungen weltweit und mit dem Europarecht. Diese rechtsvergleichende Perspektive schlägt sich dabei sowohl in einem Blick von Deutschland nach außen als auch in einer Berücksichtigung der Außensicht auf Deutschland nieder.

Das Neue Handbuch des Staatsrechts ist zudem interdisziplinär angelegt und stellt Querbezüge zu anderen juristischen Fachgebieten und zu Disziplinen wie Politologie, Geschichte, Philosophie, Soziologie und Wirtschaftswissenschaften her.

Band I zu „Grundlagen, Wandel und Herausforderungen“ des Staatsrechts formuliert übergreifende Leitgedanken und setzt damit zugleich programmatische Akzente für die Konzeption der Neuen Handbuchs des Staatsrechts insgesamt, die in den folgenden Bänden in ihren vielfältigen Einzelaspekten vertiefend und ergänzend wieder aufgegriffen werden. Quasi vor die Klammer gezogen werden die heutigen Herausforderungen und Zukunftsthemen des Staatsrechts beleuchtet:
  • die sich wandelnde Staatlichkeit unter dem Eindruck von Europäisierung, Internationalisierung oder Globalisierung,
  • der Wandel von Verfassung und Staatsrechtslehre selbst, der Selbststand verfassungsrechtlicher Dogmatik vor dem Hintergrund von Interdisziplinarität,
  • die Rolle des Bundesverfassungsgerichts,
  • die Bedeutung des deutschen Verfassungsrechts für Diskussionen im Ausland,
  • gesellschaftliche und politische Veränderungen, die zu Querschnittsthemen wie beispielsweise Einheit und Vielfalt, Mehrheit und Minderheit - Finanzmacht, Wirtschaft und Globalisierung - natürliche Lebensgrundlagen und Ressourcenverbrauch - Informationsgesellschaft, Massendaten, Künstliche Intelligenz - Gesundheitsschutz, Biotechnologie und Bioethik - führen, mit denen sich das Staatsrecht auf absehbare Zeit befassen wird.

Inhalt von Band I:
Erster Teil: Staatlichkeit im Wandel


    § 1 Bewährung des Staates, Udo Di Fabio
    § 2 Der souveräne Staat in der Staatengemeinschaft, Andreas Paulus
    § 3 Europäische Integration, Ulrich Haltern
    § 4 Bundesstaatlichkeit, Peter Michael Huber
Zweiter Teil: Normativität des Staatsrechts

    § 5 Rechtliche Verfasstheit des Staates, Christian Waldhoff
    § 6 Verfassungsdogmatik, Matthias Jestaedt
    § 7 Interpreten der Verfassung, Uwe Volkmann
    § 8 Verfassungswandel, Lothar Michael
    § 9 Wertordnung, Leitkultur, Ino Augsberg
    § 10 Deutsches Verfassungsrecht im weltweiten Austausch, Uwe Kischel
Dritter Teil: Querschnittsthemen

    § 11 Staatsvolk, Migration, Nation, Daniel Thym
    § 12 Demografische Entwicklung – Alterung der Gesellschaft, Frauke Brosius-Gersdorf
    § 13 Ehe und Familie, Geschlecht, Sexualität, Michael Germann
    § 14 Einheit und Vielfalt, Mehrheit und Minderheit, Frank Schorkopf
    § 15 Vertrauen und Vertrauensverluste, Hanno Kube
    § 16 Sicherheit und Freiheit, Josef Isensee
    § 17 Wettbewerb und Gemeinwohl, Christoph Engel
    § 18 Finanzmacht, Wirtschaft und Globalisierung, Paul Kirchhof
    § 19 Natürliche Lebensgrundlagen und Ressourcenverbrauch, Wolfgang Kahl
    § 20 Digitalisierung, Informationsgesellschaft, Massendaten, Indra Spiecker genannt Döhmann
    § 21 Gesundheitsschutz, Biotechnologie und Bioethik, Stefan Huster
    § 22 Herausforderungen und Wandel in der Außenperspektive, Russell A. Miller

Topseller & Empfehlungen für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Produkte

Autorinnen/Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...