Detailsuche
Ankündigung

Kießling

Wirtschaftsrecht im Assessorexamen

Grundzüge des Handels- und Gesellschaftsrechts sowie des Wettbewerbs- und Kartellrechts einschließlich Aktenvorträgen
Fit ins zweite Staatsexamen!
Lehrbuch/Studienliteratur 
3. Auflage 2019. Buch. Rund 500 S. Softcover
C.H.BECK ISBN 978-3-406-66781-7
Format (B x L): 16,0 x 24,0 cm
Das Werk ist Teil der Reihe:
Zum Werk
Das Werk umfasst die materiellen und prozessrechtlichen Grundlagen des Handels- und Gesellschaftsrechts sowie des Wettbewerbs- und Kartellrechts.
Für Aktenvortrag, Klausur und mündliche Prüfung werden gezielt Hinweise gegeben. Aber auch die für die Steuerrechtsklausur erforderlichen Kenntnisse über die Bilanz werden dargestellt.

Aus dem Inhalt
  • Der Aktenvortrag im Assessorexamen
  • Einfluss des europäischen und internationalen Wirtschaftsrechts
  • Handelsrecht
  • Kapitalgesellschaftsrecht
  • Personalgesellschaftsrecht
  • Wettbewerbsrecht
  • Kartellrecht

Vorteile auf einen Blick
  • vollständiger Überblick über die für das zweite Examen erforderlichen materiellen Grundlagen des Wirtschaftsrechts
  • für Aktenvortrag, Klausur und mündliche Prüfung

Zur Neuauflage
In der 3. Auflage wurden das Handels- und Gesellschaftsrecht unter besonderer Berücksichtigung mehrerer kleiner Gesetzesänderungen und vor allem der höchstrichterlichen Rechtsprechung, namentlich des 2. Zivilsenats des BGH, aktualisiert.
Völlig überarbeitet wurden die Darstellungen zum Wettbewerbs- und Kartellrecht; dies unter Berücksichtigung der zwischenzeitlichen erheblichen Gesetzesänderungen und der fortschreitenden EU-Harmonisierung.
Zugleich wurden alle Aktenvorträge überarbeitet und an die aktuelle Rechtslage angepasst sowie die Bezüge zum Europäischen Recht weiter vertieft.

Zielgruppe
Für Rechtsreferendare mit Schwerpunkt Wirtschaftsrecht.
1 Kundenbewertung
Versandkostenfrei
aktuellster Stand
vorbestellbar, wir liefern bei Erscheinen

Erscheint vsl. Mai 2019

ca. 35,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bdxmky
Hinweis: Die 2. Auflage (978-3-406-54862-8) ist vergriffen.
Von link iconDr. Erik Kießling, Richter am Oberlandesgericht