Erschienen: 31.01.2012 Abbildung von Kadelbach | Nach der Finanzkrise | 1. Auflage 2012 | 2012 | Rechtliche Rahmenbedingungen e... | 25

Kadelbach

Nach der Finanzkrise

Rechtliche Rahmenbedingungen einer neuen Ordnung

lieferbar (3-5 Tage)

1. Auflage 2012 2012. Taschenbuch. 221 S. Softcover

ISBN 978-3-8329-7184-7

Gewicht: 339 g

Produktbeschreibung

Der Band beschäftigt sich mit der Krise des Finanzwesens und der öffentlichen Haushalte in Europa. Nach einem einführenden Beitrag (Stefan Kadelbach, Frankfurt am Main) wird der Frage nachgegangen, ob die bisher ergriffenen Maßnahmen eine rechtliche Grundlage haben, wo Grenzen verlaufen und wie Elemente einer organisatorischen Struktur aussehen könnten, um künftige Krisen besser abfangen zu können. Dazu wird zunächst das zur Bewältigung der aktuellen Krise genutzte Krisenmanagement analysiert und gefragt, wie weit aus Fehlern gelernt werden kann (Daniela Schwarzer, Berlin).

In einem zweiten Schritt werden, nicht zuletzt vor dem Hintergrund vor dem Bundesverfassungsgericht anhängig gemachter Verfahren, europa- und verfassungsrechtliche Implikationen der beschlossenen Rettungsmaßnahmen diskutiert (Martin Nettesheim, Tübingen). Weitere Beiträge beschäftigen sich mit den möglichen Folgen der Krise für die Architektur der Währungsunion (Christoph Herrmann, Passau), einem Insolvenzrecht für Staaten (Christoph Paulus, Berlin) und einer Neuorganisation der Finanzaufsicht (Helmut Siekmann, Frankfurt am Main).


Informationen zur Reihe:

Veröffentlichungen des Wilhelm Merton-Zentrums für Europäische Integration und Internationale Wirtschaftsordnung, herausgegeben von Prof. Dr. Dr. Rainer Hofmann, Prof. Dr. Stefan Kadelbach und Prof. Dr. Rainer Klump

Die Schriftenreihe wird von den Direktoren des Wilhelm-Merton-Zentrums für Europäische Integration und Internationale Wirtschaftsordnung der Universität Frankfurt am Main herausgegeben. Sie wird fachübergreifend rechts-, wirtschafts- und gesellschaftswissenschaftliche Beiträge zur europäischen Integrationsforschung aufnehmen. Darüber hinaus sollen die Folgen der Globalisierung im Spannungsfeld zwischen Wirtschaft und öffentlichen Interessen wie Umwelt-, Sozial- und Entwicklungspolitik untersucht werden. Normativ gesehen wird es dabei um Probleme der Universalität von Normen mit globalem Anspruch gehen, die mit regionalen und partikulären Interessen in Ausgleich zu bringen sind.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...