Detailsuche
Neu

Jung

Komplexe Lebenswelten - multidirektionale Erinnerungsdiskurse

Jugendliteratur zum Nationalsozialismus, Zweiten Weltkrieg und Holocaust im Spiegel des postmemorialen Wandels
2018. Buch. 310 S. Gebunden. Hardcover
V & R Unipress GmbH ISBN 978-3-8471-0866-5
Format (B x L): 16.4 x 23.8 cm
Gewicht: 581 g
Das Werk ist Teil der Reihe:

Erinnerung verändert sich - fortwährend. Denn sowohl die persönlichen Erinnerungen eines Individuums wie auch die Erinnerungen einer Gemeinschaft sind ein diskursiver Prozess der Gegenwart, bei dem aus der jeweiligen Gegenwart heraus die Vergangenheit thematisiert und rekonstruiert wird. Die vorliegende Studie untersucht zeitgenössische jugendliterarische Darstellungen des >Dritten Reichs< im="" spiegel="" des="" postmemorialen="" wandels.="" die="" besonderheit="" jugendliterarischer="" darstellungen="" liegt="" zum="" einen="" in="" deren="" intendierter="" leserschaft="" als="" dritte="" und="" mittlerweile="" schon="" vierte="" generation="" im="" zentrum="" des="" postmemorialen="" wandels.="" zudem="" lassen="" sich="" jugendliterarische="" texte="" als="" eine="" kristallisierte="" form="" (erinnerungs-)kultureller="" selbstwahrnehmung="" und="" selbstthematisierung="" verstehen,="" die="" in="" einem="" starken="" spannungsfeld="" von="" erwachsenen="" und="" jugendlichen="" erinnerungsinteressen,="" -inhalten="" und="" -formen="" steht="" und="" stetig="" zwischen="" verschiedenen="" generationellen="" diskursen="" schwankt.="" die="" autorin="" legt="" die="" spezifischen="" dynamiken="" des="" postmemorialen="" erinnerns="" offen="" und="" zeigt,="" wie="" jugendbuchautoren="" die="" rolle="" des="">Dritten Reichs< im="" kulturellen="" gedächtnis="" deutschlands="" mithilfe="" einer="" transnationalen="" perspektive="" neuverhandeln.="" die="" analyse="" spezifischer="" postmemorialer="" darstellungsstrategien="" erfolgt="" dabei="" anhand="" von="" vier="" thematischen="" schwerpunkten:="" verfolgung="" und="" deportation,="" deutscher="" alltag="" und="" ns-erziehung,="" bombenkrieg="" und="" flucht,="" sowie="" generationskonflikt="" und="">

What can we tell and how do we speak with our children about the "Third Reich" today? The author focuses on the remembrance after the end of the era of witnesses, in other words the transition from "memory" to "postmemory". She identifies the specific dynamics of the postmemorial remembrance and depicts how young adult authors, who use a transnational perspective, discuss the role of the "Third Reich" in the cultural memory of Germany. The special thing about young adult literature is that its target readers belong to the third and fourth generation which is centred in the postmemorial transition. The specific postmemorial representation strategies are analysed regarding four key points: persecution and deportation; German daily life and Nazi education; aerial warfare and escape as well as generational conflicts and historical investigations.

Versandkostenfrei
gebunden
lieferbar (3-5 Tage)
45,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/cdepiy