Ankündigung Erscheint vsl. November 2020 Abbildung von Hofmann | Herrschaftspraxis und Lehnsbeziehungen der Landgrafen von Thüringen 1382-1440 | 2020

Hofmann

Herrschaftspraxis und Lehnsbeziehungen der Landgrafen von Thüringen 1382-1440

Jetzt vorbestellen! Wir liefern bei Erscheinen (Erscheint vsl. November 2020)

Buch. Hardcover

2020

736 S

Böhlau-Verlag GmbH. ISBN 978-3-412-51936-0

Format (B x L): 15 x 23 cm

Produktbeschreibung

Das spätmittelalterliche Lehnswesen bietet in seiner Quellenfülle großes Forschungspotential. Die Untersuchung zeigt, dass die wettinischen Landgrafen von Thüringen es vor allem für den Ausbau und die Festigung der eigenen Landesherrschaft nutzten.

Die Studie untersucht die Bedeutung des Lehnswesens hinsichtlich des Herrschaftsausbaus und der Konsolidierung der Landesherrschaft durch die wettinischen Landgrafen von Thüringen in den Jahren zwischen 1382 und 1440. Die Wettiner sahen sich in der Ausübung ihrer Herrschaft einem starken Adel gegenübergestellt, der wie die Fürsten selbst über ein ausgeprägtes adliges Selbstverständnis verfügte. Um ihre Landesherrschaft dennoch durchzusetzen und den Adel in den eigenen Herrschaftsverband zu integrieren, bot das Lehnswesen ein geeignetes Mittel. Die Untersuchung zeichnet ein dezidiertes Bild des spätmittelalterlichen Lehnswesens, das darüber hinaus einen einzigartigen Einblick in die Adelslandschaft der Landgrafschaft Thüringen sowie deren erweiterte Regionen bietet

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...