Erschienen: 08.07.2020 Abbildung von Hörmann | Teilzeitdiskriminierung in Kollektivverträgen | 1. Auflage | 2020 | beck-shop.de

Hörmann

Teilzeitdiskriminierung in Kollektivverträgen

lieferbar, ca. 10 Tage

58,00 €

Preisangaben inkl. MwSt. Abhängig von der Lieferadresse kann die MwSt. an der Kasse variieren. Weitere Informationen

Fachbuch

Buch

Buch

2020

XVIII, 218 S.

MANZ'sche Wien. ISBN 978-3-214-06526-3

Gewicht: 354 g

Das Werk ist Teil der Reihe: manzwissenschaft

Produktbeschreibung

Die vorliegende Arbeit untersucht Kollektivverträge auf Teilzeitdiskriminierungen. Teilzeitarbeit ist von großer arbeitsmarkt- und frauenpolitischer Bedeutung. Kollektivverträge erfassen den Großteil der privaten Arbeitsverhältnisse in Österreich. Ungeachtet der Bedeutung von Teilzeitarbeit, enthalten Kollektivverträge immer noch Regelungen, die Teilzeitbeschäftigte benachteiligen. Nach der vorliegenden Untersuchung benachteiligen Kollektivverträge Teilzeitbeschäftigte:
- bei der Vordienstzeitenanrechnung und Vorrückung,
- bei Zulagen und Zuschlägen,
- bei bezahlten Pausen,
- bei kollektivvertraglichen Feiertagen,
- bei der Sonderzahlungs- und Jubiläumsgeldbemessung sowie
- bei Betriebspensionszusagen.

Die vorliegende Arbeit prüft die Rechtfertigung dieser Teilzeitbenachteiligungen und ist dabei österreichweit die erste umfassende, systematische Untersuchung von Teilzeitdiskriminierungen in Kollektivverträgen. 307 Kollektivverträge werden in der vorliegenden Arbeit zitiert.

Top-Produkte dieser Kategorie

Unsere Empfehlungen für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Produkte

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...