Erschienen: 03.11.1985 Abbildung von Dodds | Heiden und Christen in einem Zeitalter der Angst | 1985

Dodds

Heiden und Christen in einem Zeitalter der Angst

Aspekte religiöser Erfahrung von Marc Aurel bis Konstantin

sofort lieferbar!

1985. Buch. 198 S. Softcover

Suhrkamp. ISBN 978-3-518-57733-2

Format (B x L): 12 x 20 cm

Gewicht: 218 g

Produktbeschreibung

Das Buch ›Heiden und Christen in einem Zeitalter der Angst‹ basiert auf Vorlesungen, die Dodds 1963 gehalten hat. Sein Thema ist der Wandel der Weltanschauung, der das Christentum in der Spätantike zum Sieg führte. Dodds zeigt, wie tiefsitzende Schuldgefühle entweder zum Prozeß religiöser Verinnerlichung und einer Abwertung der äußeren Welt, der Sinne und des eigenen Leibes führten oder gar zu einer Weltflucht in ein Jenseits, das nur noch mystischer Empfindsamkeit zugänglich ist. Damit stellt er der Zeit des Niedergangs des Römischen Reiches von Mark Aurel bis zur Bekehrung Konstantins die Diagnose einer allgemeinen Angstneurose, wobei er sich nicht nur auf mythologische oder literarische Quellen, sondern auch auf eine Fülle von Zeugnissen des praktischen Lebens stützt.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...