Detailsuche

Bosold / Drulák / Heynek

Democratization and Security in Central and Eastern Europe and the Post-Soviet States

2012 2011. Taschenbuch. 302 S. Softcover
Nomos ISBN 978-3-8329-5791-9
Gewicht: 452 g
In englischer Sprache
Das Werk ist Teil der Reihe:
Der vorliegende Band analysiert zwei Jahrzehnte nach dem Mauerfall die Demokratisierungsprozesse in den östlichen EU-Mitgliedstaaten sowie den ehemaligen Sowjetrepubliken.

In den Beiträgen wird vor allem die sicherheitspolitische Dimension der Transition herausgearbeitet, die sich u.a. in der Frage der NATO-Mitgliedschaft der untersuchten Staaten sowie ihrem Verhältnis zu Russland widerspiegelt. Die Fallstudien zeigen deutlich auf, dass die heute oft vorherrschende Einteilung der politischen Landkarte in erfolgreiche Demokratien Mittel- und Osteuropas einerseits sowie deren weitgehend autokratischen Nachbarstaaten andererseits zu simplizistisch ist, um die derzeitigen Gefahren für die neuen Demokratien und das Reformpotential im post-sowjetischen Raum zu bewerten.

Informationen zur Reihe:
DGAP-Schriften zur Internationalen Politik

Herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V.

Die Schriftenreihe liefert fundierte wissenschaftliche Analysen zu außenpolitisch relevanten Entwicklungen. Die Autoren untersuchen dabei die Außenpolitik einzelner Staaten, die Lage in Krisenregionen, multilaterale Zusammenarbeit oder geopolitische Machtverschiebungen. Dabei finden die Bedingungen der globalisierten Welt besondere Berücksichtigung. Allen Bänden gemein ist der Fokus auf zu erwartende Anforderungen an diedeutsche und europäische Politik. Die Schriftenreihe kann auf aktuelle Erkenntnisse aus Diskussionen mit Entscheidungsträgern und der außenpolitischen Community bei der DGAP zurückgreifen. Gleichzeitig sollen die Bände die strategische Debatte anregen.
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
49,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bwojx