Detailsuche
Toptitel
Ankündigung

Boruttau

Grunderwerbsteuergesetz: GrEStG

Kommentar
Die Entscheidungsinstanz in Sachen Grunderwerbsteuer
Kommentar 
19. Auflage 2019. Buch. XVIII, 824 S. Hardcover (In Leinen)
C.H.BECK ISBN 978-3-406-71820-5
Format (B x L): 16,0 x 24,0 cm
Das Werk ist Teil der Reihe:
Zum Werk
Der "Boruttau" ist der seit Jahrzehnten bekannte und vielfach bewährte Standardkommentar zum Grunderwerbsteuergesetz.
Die Vorbemerkungen stellen die wesentlichen historischen Grundlagen des Grunderwerbsteuerrechts sowie dessen Stellung im System der Rechtsordnung dar und bieten den Rechtsanwendern eine praxisrelevante Fundgrube für alternative Denk- und Argumentationsansätze.
Die materiell-rechtlichen Ausführungen in den Kommentierungen der Einzelvorschriften erläutern umfassend die zahlreichen Problemstellungen des Grunderwerbsteuerrechts und berücksichtigen dabei die relevante Rechtsprechung, die Verwaltungsauffassung sowie das einschlägige Schrifttum.

Vorteile auf einen Blick
  • aktuelles Meinungsspektrum
  • argumentative Hilfestellungen
  • praxisorientierte Argumentationshilfen

Mit zahlreichen wichtigen Neuerungen
Eingearbeitet sind u.a.:
  • die neuen Gleichlautenden Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder vom 19.9.2018 zu § 1 Abs. 3 und 3a; §§ 3, 6 GrESt
  • grundlegende Überarbeitung der Vorbemerkungen sowie Neukommentierung des § 1 GrEStG
  • Ausblick auf die zu erwartenden Steuerverschärfungen bei Share Deals
  • neueste Entwicklungen bei den Bauherrenmodellen
  • Anzeigepflichten für Steuerpflichtige und ihre Berater

Zielgruppe
Für Steuerberater, Notare, Rechtsanwälte, Wissenschaft, Finanzverwaltung, Finanzrichter, Rechts- und Steuerabteilungen, Immobilienwirtschaft.
1 Kundenbewertung
Versandkostenfrei
aktuellster Stand
Standardwerk
vorbestellbar, wir liefern bei Erscheinen

Erscheint vsl. Dezember 2018

139,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bwjqqn
Hinweis: Die 18. Auflage (978-3-406-66289-8) ist nicht mehr erhältlich.
Von link iconProf. Dr. Matthias Loose, Richter am Bundesfinanzhof, link iconChristine Meßbacher-Hönsch, Vorsitzende Richterin am Bundesfinanzhof, und link iconHermann-Ulrich Viskorf, Vizepräsident des Bundesfinanzhofs a.D.