Neu Erschienen: 17.05.2022 Abbildung von Bender | The Law between Objectivity and Power | 1. Auflage | 2022 | beck-shop.de

Bender

The Law between Objectivity and Power

lieferbar (3-5 Tage)

128,00 €

Preisangaben inkl. MwSt. Abhängig von der Lieferadresse kann die MwSt. an der Kasse variieren. Weitere Informationen

Fachbuch

Buch. Hardcover

2022

477 S.

In englischer Sprache

Nomos. ISBN 978-3-8487-8334-2

Format (B x L): 15 x 22,1 cm

Gewicht: 761 g

Produktbeschreibung

Der Band untersucht das Recht im Spannungsfeld von Objektivität und Macht: Ist Recht ein Instrument der Macht oder im Gegenteil in der Lage, Macht aufgrund seines objektiven Charakters einzugrenzen? Dieser Frage wird im Rahmen eines internationalen sowie inter- und intradisziplinären Ansatzes nachgegangen.
Eine Besonderheit des Buches besteht dabei darin, das zentrale Problem nicht nur aus einer theoretischen Perspektive zu beleuchten, sondern auch praktische, am positiven Recht orientierte Beiträge aufzunehmen. Damit folgt das Buch der in seiner Einleitung skizzierten Idee eines an der Verfassung orientierten Pragmatismus (Constitutional Pragmatism): Jede Position im Streit um die Möglichkeiten und Grenzen der Objektivität im Recht bringt normative Implikationen mit sich, sodass die verfassungsrechtlichen und die über die Verfassung legitimierten einfachrechtlichen Vorgaben, die normalerweise über Wertungskonflikte entscheiden, auch bei der Lösung dieser epistemologischen Frage zu beachten sind.
Mit Beiträgen von
Franz Bauer, Philip M. Bender, Andreas Engel, Hans Christoph Grigoleit, Martín D. Haissiner, Peter M. Huber, Emilia Jocelyn-Holt, Victor Jouannaud, Ben Köhler, Fabio Núñez del Prado, Santiago Oñate, Alvin Padilla-Babilonia, Jan-Erik Schirmer, Lucia Sommerer, Daniel Wolff und Peter Zickgraf.

Topseller & Empfehlungen für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Produkte

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...