Erschienen: 31.07.2014 Abbildung von Beestermöller | Friedensethik im frühen Mittelalter | 2014 | Theologie zwischen Kritik und ... | 46

Beestermöller

Friedensethik im frühen Mittelalter

Theologie zwischen Kritik und Legitimation von Gewalt

lieferbar (3-5 Tage)

Sammelband

2014. Buch. 327 S. Hardcover

Nomos. ISBN 978-3-8487-0840-6

(In Gemeinschaft mit Aschendorff Verlag)

Das Werk ist Teil der Reihe: Studien zur Friedensethik; 46

Produktbeschreibung

Der Übergang von der Antike zum Mittelalter ist von grundlegender Bedeutung für die Entstehung Europas. Zugleich ist uns die Kriegergesellschaft dieser Epoche höchst fremd, für die Gewalt alltägliche Erfahrung war. Auch für diese Epoche gilt wie für jede andere der Kirchengeschichte, dass sich Kirche und Theologie unter den Willen Christi zu stellen versucht. Wie haben die Menschen dieser Übergangszeit die Friedensbotschaft Christi in ihrem Denkhorizont und in den kriegerischen Realitäten ihrer Zeit aufgenommen? Dieser Frage wird von anerkannten Theologen und Historikern nachgespürt. Die Spannung reicht von einer liturgie- über ordens- und herrschafts- bis hin zu rechtsgeschichtlichen Untersuchungen.

 

 

Mit Beiträgen von:
Jürgen Bärsch, Wolfgang Gottfried Buchmüller OCist, Alfons Fürst, Wilfried Hartmann, Hermann Kamp, Ulrich G. Leinsle O.Praem., Lutz E. v. Padberg, Matthias Perkams, Michaela Puzicha OSB, Sabine Schmolinsky und Jürgen Weitzel.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...