Standardwerk Erschienen: 09.04.2020 Abbildung von Münchener Kommentar zum Wettbewerbsrecht: Band 1: Europäisches Wettbewerbsrecht / Band 2: Deutsches Wettbewerbsrecht Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), §§ 1-96, 185, 186 | 3. Auflage | 2020 | beck-shop.de

Münchener Kommentar zum Wettbewerbsrecht: Band 1: Europäisches Wettbewerbsrecht / Band 2: Deutsches Wettbewerbsrecht Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), §§ 1-96, 185, 186

sofort lieferbar!

698,00 €

Preisangaben inkl. MwSt. Abhängig von der Lieferadresse kann die MwSt. an der Kasse variieren. Weitere Informationen

In den Warenkorb Auf die Merkliste

Es besteht eine Gesamtabnahmepflicht für Band 1 und Band 2

 

Kommentar

Buch. Hardcover (In Leinen)

3. Auflage. 2020

XXXVI, 3306 + XXX, 2010 S.

C.H.BECK. ISBN 978-3-406-72776-4

Produktbeschreibung

Kartellrecht als Münchener Kommentar: Praxis + Wissenschaft aus einem Guss

Start der 3. Auflage
Die Neuauflage der Bände 1 und 2 des Münchener Kommentars zum Wettbewerbsrecht erläutert das gesamte deutsche und europäische Kartellrecht einschließlich der Missbrauchs- und Fusionskontrolle sowie das einschlägige Verfahrensrecht. Sie berücksichtigt sämtliche gesetzgeberischen Neuerungen sowie umfassend die bis zum Herbst 2019 ergangenen Entscheidungen der Gerichte und Wettbewerbsbehörden; die Literatur wird umfassend berücksichtigt.

Etwas Praktischeres finden Sie nicht
Der Münchener Kommentar liefert herausragende Lösungen für höchste Ansprüche im gesamten Wettbewerbsrecht. Er erläutert das Europäische und Deutsche Wettbewerbsrecht einschließlich des Beihilfen- und Vergaberechts übersichtlich und tiefgreifend. 

„ … alle Erwartungen übertroffen …“ 
Prof. Dr. Johannes Heyers zur Vorauflage 

Praxisorientiert, wissenschaftlich fundiert, aus einem Guss
Band 1 zum Europäischen Wettbewerbsrecht mit Stand Herbst 2019 behandelt die rechtlichen und ökonomischen Grundlagen des Wettbewerbsrechts, die Art. 101 ff. AEUV, die Gruppenfreistellungsverordnungen, relevante Sonderbereiche (etwa: Verkehr), das Wettbewerbsverfahrensrecht (VO 1/2003), die Europäische Fusionskontrollverordnung sowie das Verhältnis des Wettbewerbsrechts zu den angrenzenden Rechtsgebieten.
Tiefgehend eingearbeitet sind sämtliche wichtigen und wegweisenden Entscheidungen und Entwicklungen, die das europäische Wettbewerbsrecht zuletzt maßgeblich verändert haben: etwa Coty, Lundbeck, Euturas, Google, Intel, »as-efficient-competitor«, Huawei/ZTE, Apple/Motorola, Dow/Dupont, Bayer/Monsanto, Alstom/Siemens, Kartellschadensersatz und die ECN+-Richtlinie, Gasorba und ARA.

Band 2 zum Deutschen Wettbewerbsrecht mit Stand Herbst 2019 kommentiert das GWB. Die Neuauflage berücksichtigt insbesondere eine Fülle an Entscheidungen sowie die umfassenden Neuerungen der 9. GWB-Novelle in den Bereichen Kartellschadensersatzrecht, Marktbeherrschung, Fusionskontrolle, Digitale Wirtschaft, Ordnungswidrigkeiten und Verfahrensrecht.

So individuell wie Ihr Bedarf: Bände Kartellrecht, Vergaberecht, Beihilfenrecht einzeln erhältlich

Überblick über das aktuelle Gesamtwerk
Der fünfbändige Kommentar erläutert neben dem Kartellrecht und der Missbrauchs- und Fusionskontrolle (Bände 1 und 2 »Wettbewerbsrecht«) auch das Vergaberecht (Bände 3 und 4 »Vergaberecht«) und das Beihilfenrecht (Band 5), die integrale und zunehmend wichtige Bestandteile des Wettbewerbsrechts sind. Gemeinsam mit den vor kurzem erschienenen Bänden 3-5 der Vorauflage besitzen Sie einen aktuellen Großkommentar zum kompletten europäischen und deutschen Wettbewerbsrecht in sprichwörtlich Münchener Qualität.

Mit einzigartigen Beiträgen zur Wettbewerbsökonomie und den ökonomischen Grundlagen des Wettbewerbsrechts
Die Mitwirkung maßgeblicher Praktiker und Wettbewerbsökonomen sorgt für den nötigen wettbewerbspolitischen und wettbewerbstheoretischen Hintergrund.

Vorteile auf einen Blick
  • praxisnahe Darstellung aller Aspekte, vereint mit hohem wissenschaftlichen Niveau
  • einzigartig zusammengestelltes Autorenteam aus Wettbewerbsbehörden, Anwaltschaft, Justiz, Unternehmen und Wissenschaft, aus Recht und Wettbewerbsökonomie
  • aktuell, umfassend, systematisch – das gesamte Wettbewerbsrecht überzeugend aus einem Guss
  • besondere Berücksichtigung der Praxis der Kartellbehörden 

Erstmals: Ständiger Kartellsenat beim BGH
Beim BGH wurde zum September 2019 ein ständiger Kartellsenat eingerichtet. Dies ist Ausdruck der „zunehmenden Bedeutung des Kartellrechts“. Der Vorsitzende des neuen Senats ist Prof. Dr. Peter Meier-Beck, Mit-Herausgeber des vorliegenden Werks.

Die Herausgeber
sind hervorragend ausgewiesene Kenner ihres Fachs: Prof. Dr. Dr. Dres. h.c. Franz Jürgen Säcker, Berlin; Prof. Dr. Florian Bien, Würzburg; Prof. Dr. Peter Meier-Beck, Vorsitzender Richter des Kartellsenats am BGH, und RA Dr. Frank Montag.

Einzigartiges Autorenteam für höchste Qualität
60 hervorragende Experten aus Wettbewerbsbehörden, Anwaltschaft, Justiz, Unternehmen und Wissenschaft, aus Recht und Wettbewerbsökonomie.

Weitere Produkte in der Produktfamilie

Top-Produkte dieser Kategorie

Unsere Empfehlungen für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Produkte

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...