Ankündigung Erscheint vsl. August 2022 Abbildung von Albers | Beirut und die Zeitschrift <i>Mawaqif</i> | 1. Auflage | 2022 | beck-shop.de

Albers

Beirut und die Zeitschrift &lt;i&gt;Mawaqif&lt;/i&gt;

Eine arabische Intellektuellengeschichte, 1968–1994

Jetzt vorbestellen! Wir liefern bei Erscheinen (Erscheint vsl. August 2022)

62,00 €

Preisangaben inkl. MwSt. Abhängig von der Lieferadresse kann die MwSt. an der Kasse variieren. Weitere Informationen

Fachbuch

Buch. Hardcover

2022

310 S. 4 s/w-Abbildungen, 4 Farbabbildungen.

Wilhelm Fink Verlag. ISBN 978-3-7705-6663-1

Format (B x L): 15,5 x 23,5 cm

Produktbeschreibung

Anhand der Biografie der Beiruter Zeitschrift Mawaqif (1968–1994) erzählt das Buch die bewegte Geschichte einer arabischen Intellektuellengeneration im späten 20. Jahrhundert. Hauptschauplatz ist die Stadt Beirut, der damalige Hotspot einer transarabischen Intelligenzija und ihrer Zeitschriftenpublizistik. In der postkolonialen arabischen Welt galt die politisch-literarische Zeitschrift, genau wie in Europa, als das Leitmedium des sogenannten Intellektuellen. In der vorgelegten Studie wird erstmals die historische Verflechtung dieser Sozialfigur mit der modernen arabischen Zeitschrift als einer ‚Krisengattung‘ und als konstitutiver Praxis dieses Intellektuellen diskutiert. Vor dem Hintergrund des Sechs-Tage-Kriegs, der palästinensischen Widerstandsbewegung, der iranischen Revolution, des Bürgerkriegs im Libanon und der Exilbewegungen der 1980er Jahre spiegelt Mawaqifs Lebenslauf den einer arabischen kulturellen Linken nach 1967 und das Scheitern ihres einst revolutionären Projekts.

Topseller & Empfehlungen für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Produkte

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...