Erschienen: 30.03.2017 Abbildung von Aichberger / Götzenbrucker / Kirchhoff / Prandner / Renger | Was bleibt vom Wandel? | 2017 | Journalismus zwischen ökonomis...

Aichberger / Götzenbrucker / Kirchhoff / Prandner / Renger

Was bleibt vom Wandel?

Journalismus zwischen ökonomischen Zwängen und gesellschaftlicher Verantwortung

lieferbar (3-5 Tage)

Sammelband

2017. Buch. 277 S. Softcover

Nomos. ISBN 978-3-8487-2848-0

Format (B x L): 153 x 227 cm

Produktbeschreibung

Der technologische, wirtschaftliche und soziale Wandel der Medien hat weitreichende Konsequenzen für den Journalismus: Die Krise der Medienunternehmen, der Trend zu digitaler und mobiler Kommunikation sowie veränderte Nutzungsweisen führen zu vielfältigen Herausforderungen, denen sich der Sammelband aus verschiedenen Richtungen nähert.

Die Autorinnen und Autoren aus Journalismuspraxis, -forschung und -ausbildung diskutieren u.a. die soziodemografischen Veränderungen des Berufsfeldes, neue Geschäftsmodelle und Darstellungsformen, alternative Medienöffentlichkeiten, medienpolitische sowie aus- und weiterbildungsbezogene Fragen sowie Qualität und Verantwortung angesichts des Medienwandels.

Mit Beiträgen von
Ingrid Aichberger, Maren Beaufort, Roland Burkart, Johanna Dorer, Gerit Götzenbrucker, Matthias Karmasin, Susanne Kirchhoff, Cornelia Kogoj, Erich König, Daniela Kraus, Wolfgang R. Langenbucher, Kurt Luger, Renée Lugschitz, Dimitri Prandner, Rudi Renger, Uta Rußmann, Josef Seethaler, Josef Trappel und Ulli Weish.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...