Ankündigung Erscheint vsl. September 2020 Abbildung von Ahting | Nachtragsmanagement bei gestörten Bauabläufen | 2020 | Mehrkosten sicher ermitteln

Ahting

Nachtragsmanagement bei gestörten Bauabläufen

Mehrkosten sicher ermitteln

Jetzt vorbestellen! Wir liefern bei Erscheinen (Erscheint vsl. September 2020)

Buch. Softcover

2020

xii, 93 S. 25 s/w-Abbildungen, 13 Farbabbildungen, Bibliographien

Springer Vieweg. ISBN 978-3-658-30514-7

Format (B x L): 16,8 x 24 cm

Produktbeschreibung

Gestörte Bauabläufe sind bei der Durchführung von Bauabläufen längst kein Einzelfall mehr. Um den wirtschaftlichen Erfolg einer Maßnahme dennoch zu sichern und eine verantwortungsgerechte Kostenallokation herzustellen, kann die Seite, welche die Störung nicht zu verantworten hat, berechtigte Mehrkosten zurückfordern oder die Erstattung des entstandenen Schadens von der anderen Partei verlangen. Dieser Leitfaden gibt den am Bau Beteiligten ein entsprechendes Tool an die Hand, die durch Bauablaufstörungen entstehenden Mehrkosten nachvollziehbar und transparent zu berechnen, und bietet eine gute Orientierung bei der gesamten Abwicklung von Bauablaufstörungen. Gerade für die Geltendmachung von Mehrkostenansprüchen aufgrund höherer Gewalt oder auftraggeberseitig zu verantwortenden Störungen ist es wichtig, Anspruchsgrundlagen sorgfältig auszuwählen und die die Anspruchsvoraussetzungen erfüllenden Tatsachen im Einzelnen darzulegen, um wirtschaftlichen Nachteilen zu entgehen. Der InhaltEinleitung - Was sind Bauablaufstörungen, welche Arten gibt es? - Anspruchsgrundlagen für Mehrkostenansprüche - Rechtsprechung zu Bauablaufstörungen - Anforderungen an die Nachweisführung - Leitfaden zur Ermittlung der Mehrkosten sowie Bauzeitenverlängerungen -Welche Arten von Mehrkosten entstehen? - Herangehensweise zur zukünftigen Nachtragsbearbeitung Die ZielgruppeAlle am Bau Beteiligten, die sich mit Bauablaufstörungen und dem zugehörigen Nachtragswesen befassen müssen, insbesondere Auftragnehmer von Bauleistungen. Der AutorSteffen Ahting arbeitet in einer mittelständischen Bauunternehmung für Ingenieurbauwerke. Als Bauleiter ist er tagtäglich praxisnah auf Baustellen unterwegs.Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen in der Abwicklung von Baustellen und umfassen dabei alle Aspekte des Qualitätsmanagements, sowie der Zeit-, Ablauf- und Kostenkontrolle. Damit einhergehend befasst er sich täglich mit Optimierungsmöglichkeiten von Bauabläufen, aber auch deren Störungen.

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...