Detailsuche
Zurück zur Trefferliste
Toptitel
Ankündigung

Bunjes

Umsatzsteuergesetz: UStG

Kommentar
Jetzt vorbestellen!
Kommentar 
18. Auflage 2019. Buch. Rund 1500 S. Hardcover (In Leinen)
C.H.BECK ISBN 978-3-406-73315-4
Format (B x L): 12,8 x 19,4 cm
Das Werk ist Teil der Reihe:
Vorauflage:
Zum Werk
Gewohnt prägnant, präzise und umfassend informiert der "Bunjes" den Praktiker über das immer komplexere UStG. Geschrieben von Finanzrichtern des V. Senats am Bundesfinanzhof und Umsatzsteuer-Spezialisten aus der Steuerberatung bietet er klare Antworten auf alle wichtigen Umsatzsteuer-Fragen.

Vorteile auf einen Blick
  • führender gebundener Kommentar zum UStG
  • in jährlicher Neuauflage
  • praxisnah und handlich

Zur Neuauflage
Die 18. Auflage des Bunjes kommentiert neben neuester Rechtsprechung vor allem die Änderungen, die sich durch die Regelungen zum elektronischen Marktplatz auf deutscher und europäischer Ebene ergeben. Die neu in das Umsatzsteuergesetz eingefügten §§ 22f und 25d werden damit erstmals erläutert. Aber auch die Regelungen zu Gutscheinen in § 3 sowie alle anderen Änderungen durch das Gesetz zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften sind dargestellt.

Zielgruppe
Für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Richter, Unternehmen, Finanzverwaltung.
Versandkostenfrei
auch mit Aktualisierungsservice bestellbar
aktuellster Stand
Standardwerk
vorbestellbar, wir liefern bei Erscheinen

Erscheint vsl. Mai 2019

ca. 105,00 €
inkl. MwSt.
Unser Aktualisierungsservice: Sie erhalten Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung, wenn Sie im Warenkorb "mit Aktualisierungsservice" auswählen!
Webcode: beck-shop.de/cffhwi
Begründet von link iconDr. Johann Bunjes†, Vorsitzender Richter am Finanzgericht, und link iconReinhold Geist†, Steuerberater. Erläutert von link iconDr. Hans-Hermann Heidner, Richter am Bundesfinanzhof, link iconDr. Christian Korn, LL.M., Steuerberater, link iconDr. Axel Leonard, Richter am Bundesfinanzhof, und link iconDr. Martin Robisch, Steuerberater