Schnell & portofrei.
Alle Medien. Alle Verlage.

Detailsuche

Böse

Enzyklopädie Europarecht • EnzEuR
Band 9: Europäisches Strafrecht

mit polizeilicher Zusammenarbeit
Eine umfassende und systematische Darstellung
Nachschlagewerk 
2013. Buch. 1015 S. Hardcover
Nomos ISBN 978-3-8329-7239-4
(In Gemeinschaft mit Dike Verlag Zürich/St. Gallen und facultas.wuv Verlag)

Das Europäische Strafrecht

nimmt zunehmend Einfluss auf die deutsche Strafrechtswissenschaft- und praxis. Die Entwicklungen nicht nur aufzuzeigen, sondern ihre Auswirkungen auf das nationale Straf- und Strafverfahrensrecht zu analysieren und einzuordnen, ist Gegenstand von Band 9 der „Enzyklopädie Europarecht“.

 

Das große Handbuch
systematisiert Schritt für Schritt die durch den Vertrag von Lissabon neuen primärrechtlichen Grundlagen, gibt detailliert Aufschluss über die Angleichung des Strafrechts zum Schutz supranationaler Interessen wie zur Bekämpfung grenzüberschreitender Kriminalität und nimmt dabei stets die politische wie rechtliche Kontrolle der Neuausrichtung in den Blick. Neueste Diskussionen, z.B. über einen europäischen „Allgemeinen Teil“ oder ein überspannendes Strafverfahrensrechts, werden kritisch begleitet und systematisch im Gesamtkontext des europäischen Integrationsprozesses verankert. Besonderer Wert wurde auf

 

  • Instrumente der zwischenstaatlichen Zusammenarbeit wie Auslieferungshilfe, Vollstreckungshilfe, „kleine“ Rechtshilfe (z.B. durch den Europäischen Haftbefehl),
  • neue Kooperationsformen wie die grenzüberschreitende Observation oder die polizeiliche Zusammenarbeit sowie die
  • wichtigen neuen Einrichtungen (Europol/Eurojust) bzw. Perspektiven (Europäische Staatsanwaltschaft/Verteidigung) gelegt.

 

Autorinnen und Autoren von Rang und Namen
verankern alle Gesichtspunkte im Gesamtkontext des europäischen Integrationsprozesses und entwickeln hieraus für die Strafrechtspraxis wichtige neue Argumentationsgesichtspunkte und Perspektiven.

Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
148,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/baidbq
Herausgegeben von link iconProf. Dr. Martin Böse