Schnell & portofrei.
Alle Medien. Alle Verlage.

Detailsuche
Standardwerk

Weber

Betäubungsmittelgesetz: BtMG

Arzneimittelgesetz
Kommentar
Jetzt mit Kommentierung des AMG
Kommentar 
4., neu bearbeitete und erweiterte Auflage 2013. Buch. XXXIII, 2076 S. In Leinen
C.H.BECK ISBN 978-3-406-64671-3
Format (B x L): 12,8 x 19,4 cm
Gewicht: 1036 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Nachauflage:

Weber, BtMG: Hoch dosierte Kompetenz zum Betäubungsmittelgesetz.

 

 

Höchste Präzision beim BtMG

Der Praxis-Kommentar erläutert präzise und übersichtlich das Betäubungsmittelgesetz, das Arzneimittelgesetz (AMG) sowie die wichtigsten einschlägigen Verordnungen zum BtMG. Orientiert an der obergerichtlichen Rechtsprechung rund um das Betäubungsmittelgesetz gibt er verlässliche Antworten auf die Fragen der Alltagspraxis.

 

Mit 10 Novellierungen des BtMG

Die Neuauflage berücksichtigt die wichtigen rechtspolitischen Entwicklungen, etwa zu den Themen der Drogenkonsumräume, des Drogenmissbrauchs im Straßenverkehr sowie der europarechtlichen Aspekte des Betäubungsmittelrechts mit Stand Anfang 2013. Eingearbeitet sind

  • 22.–26. Betäubungsmittelrechts-ÄnderungsVO
  • Gesetz zur diamorphingestützten Substitutionsbehandlung
  • Gesetz zur Änderung arzneimittelrechtlicher u.a. Vorschriften
  • 43. Strafrechtsänderungsgesetz
  • Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz

sowie die Änderungen angrenzender Vorschriften, so etwa der Betäubungsmittel-Verschreibungsverordnung (BtMVV).

Neu: Erstmals enthält das Werk nun auch eine umfassende Kommentierung der wichtigsten Vorschriften des Arzneimittelgesetzes – AMG.

 

Vom Experten des Betäubungsmittelrechts

Dr. Klaus Weber schreibt auf der Grundlage seiner jahrzehntelangen Erfahrungen als Ministerialbeamter, Abteilungsleiter und Leiter einer Staatsanwaltschaft, die in besonderem Umfang mit Betäubungsmittelsachen befasst ist, sowie zuletzt als Präsident des Landgerichts Traunstein.

Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
109,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/zezns
Von link iconDr. Klaus Weber, Präsident des Landgerichts a.D.