Schnell & portofrei.
Alle Medien. Alle Verlage.

Detailsuche

Waldhoff / Gärditz

Gesetz zur Regelung des Rechts der Untersuchungsausschüsse des Deutschen Bundestages: PUAG

Kommentar
Ausführliche Einführung in das Recht der Untersuchungsausschüsse
Kommentar 
2015. Buch. XVII, 491 S. In Leinen
C.H.BECK ISBN 978-3-406-66953-8
Format (B x L): 12,8 x 19,4 cm
Gewicht: 613 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
  • "(...) Seine Stärke liegt in der Verbindung von Autoren aus dem Bereich der Hochschule mit solchen aus der Praxis des Deutschen Bundestags. (...) Insgesamt liegt damit erstmals ein Kommentar vor, der das Untersuchungsausschussrecht wirklich aus der Perspektive der parlamentarischen Praxis im Bund darstellt."
    Rechtsanwalt Prof. Dr. Christofer Lenz, Stuttgart, in: NJW 31/2016, zur 1. Auflage 2015


  • "(...) Gelungen ist dagegen die Idee, auch Vertreter der Fraktionen mit rechtspolitischen Vorstellungen zu Wort kommen zu lassen. Diese sind überwiegend knapp gehalten, bringen die Dinge aber in erfrischender Weise auf den Punkt. Verwiesen sei exemplarisch auf den Beitrag von Hans-Christian Ströbele, der auf eineinhalb Druckseiten eine Aufgabe der Praxis der so genannten Berliner Stunde zu Gunsten einer untersuchungsfreudigeren Redezeitverteilung fordert."

    Von Professor Dr. Christofer Lenz

    Vollständige Rezension im beck-shop.de BLOG lesen


  • "(...) Um die Bedeutung der Parlamentarischen Untersuchungsausschüsse für unsere Demokratie zu ermessen, kann man schließlich in eine anhängende Übersicht über alle Ausschüsse seit 1949 schauen. Vor diesem Anhang kommen Vertreter der fünf im letzten Bundestag vertretenen Parteien zu Wort, um ihre Sicht auf das parlamentarische Untersuchungsausschusswesen darzustellen - einschließlich des inzwischen verstorbenen FDP-Parlamentariers Max Stadler. Diese Stellungnahmen, verbunden mit einem vorangestellten Geleitwort von Bundestagspräsident Lammert, mögen dazu beitragen, dass das kürzlich vorgelegte und als »gelbes Erläuterungsbuch« erschienene Werk bei allen mit der behandelten Materie Befassten Zuspruch findet. Schon mit der Verabschiedung des Gesetzes hatte man sich überparteilich auf Spielregeln für die Anwendung dieses parlamentarischen Instrumentes geeinigt. Hoffen wir, dass hiervon auch in Zukunft angemessener Gebrauch gemacht wird."
    RA Dr. Matthias Wiemers, Berlin, in: DVBI 01/2016, zur 1. Auflage 2015


  • "(...) Die Verbindung von praktischem Blick und wissenschaftlichem Anspruch gilt ohne jede Einschränkung auch für die Kommentierungen, die die Herausgeber selbst übernommen haben. Wie von Waldhoff und Gärditz nicht anders zu erwarten, ist auch ihr Blick auf das PUAG keiner, der aus dem wissenschaftlichen Elfenbeinturm kommt, sondern an den spezifischen Besonderheiten und Bedürfnissen des parlamentarischen Prozesses ausgerichtet. Das kommt der Kommentierung zugute und dürfte nicht zuletzt auch ihre Beachtung und Rezeption in der Praxis befördern. Neben der Kommentierung des PUAG enthält das Werk in Form von „Vorbemerkungen" darüber hinaus auf 73 Seiten ein von Butzer, Roßbach, Waldhoff, von Achenbach, Gärditz und Linke verfasstes lesenswertes Kompendium zum parlamentarischen Untersuchungsausschussrecht. Das systematisierte Schrifttum zum Untersuchungsausschussrecht ist mit dem Waldhoff/Gärditz um ein weiteres empfehlenswertes Grundlagenwerk reicher geworden."
    Dr. Lars Brocker, Koblenz, in: LKRZ 06/2015, zur 1. Auflage 2015


  • "(...) Hier finden sich die im Zusammenhang mit dem amerikanischen Whistleblower Edward Snowden hochaktuelle Streitfragen der Vernehmung eines Zeugen im Ausland (§ 20 Rn. 27 ff.) oder eines Ausländers im Inland (§ 20 Rn. 29 ff.).

    Abgerundet wird das Werk durch einen im Anhang zu findenden rechtspolitischen Ausblick, bei dem Vertreter der einzelnen Bundestagsfraktionen zu Fragen der Bewährung des PUAG Stellung nehmen und teilweise aus ihrer Sicht etwaigen Reformbedarf darstellen.

    Von Dr. Jens Peter Singer

    Vollständige Rezension im beck-shop.de BLOG lesen

  • "(...) Ungeachtet dessen wird der Waldhoff/ Gärditz der Parlamentspraxis in Bund und Ländern ein unentbehrlicher Leitfaden sein. Er bereichert zugleich die wissenschaftliche und die rechtspolitische Diskussion um die Weiterentwicklung des Untersuchungsausschussrechts."
    Florian Edinger, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 02/2015, zur 1. Auflage 2015


  • "(...) Neben der Kommentierung des PUAG enthält das Werk in Form von „Vorbemerkungen" darüber hinaus auf 73 Seiten ein von Butzer, Roßbach, Waldhoff, von Achenbach, Gärditz und Linke verfasstes lesenswertes Kompendium zum parlamentarischen Untersuchungsausschussrecht. Das systematisierte Schrifttum zum Untersuchungsausschussrecht ist mit dem Waldhoff/Gärditz um ein weiteres empfehlenswertes Grundlagenwerk reicher geworden."
    PräsVerfGH/OVG RhPf. Dr. Lars Brocker, in: ZS für Landes- und KommunalR Hessen 06/2015, zur 1. Auflage 2015

     

Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
99,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bdztza