Schnell & portofrei.
Alle Medien. Alle Verlage.

Detailsuche
Ankündigung

Schneider / Onderka

Die erfolgreiche Vergütungsvereinbarung

Honoraroptimierung und -maximierung
Neues Praxisbuch zum Erfolgshonorar
Handbuch 
2017. Buch. Rund 350 S. Softcover
Deutscher Anwaltverlag ISBN 978-3-8240-1000-4
Das Werk ist Teil der Reihe:
Seit 1.7.2008 haben Sie die Möglichkeit, mit Ihren Mandanten Erfolgshonorare auszuhandeln. Daran sind jedoch umfangreiche Belehrungs- und Dokumentationspflichten geknüpft, die bei Nichtbeachtung die Unwirksamkeit der Vereinbarung zur Folge haben. In dem neuen Praxisbuch „Die erfolgreiche Vergütungsvereinbarung“ erfahren Sie, unter welchen Voraussetzungen Sie mit Ihren Mandanten eine erfolgsbasierte Vergütung abschließen so Ihre Vergütung optimieren können.  
 
Auch die bisherigen Regelungen zur Vergütungsvereinbarung sind zum 1.7.2008 völlig umgestaltet worden. Anstelle des bisherigen § 3 RVG treten vier neue Paragraphen. Vereinbarungen in der bisherigen Form werden daher über den 30.6.2008 hinaus teilweise nicht mehr verwendbar sein.  
 
Für Sie als Rechtsanwalt bedeutet dies, dass Sie noch mehr als bisher auf Ihre Vereinbarungen achten müssen. Denn jeder Formfehler kann zur Nichtigkeit und zwingenden Rückzahlung bis zur Höhe der gesetzlichen Gebühren führen. Mit dem Know-how der ausgewiesenen Gebührenexperten Dr. Markus Rick und Norbert Schneider sind Sie bei jedem Fall auf der sicheren Seite. In Musterbeispielen und Praxistipps erklären Ihnen die Autoren, wie Sie Erfolgshonorare und Vergütungsvereinbarungen rechtssicher formulieren.  
 
Berücksichtigt wird bereits die aktuelle Rechtsprechung zur Vergütungshöhe (insbesondere zur Begrenzung auf das Fünffaches der Höchstgebühren), zur Wirksamkeit von Zeittaktklauseln, Hinweis und Belehrungspflichten, Kostenerstattung, Abrechnung und zur prozessualen Durchsetzung.
Versandkostenfrei
vorbestellbar, wir liefern bei Erscheinen

Erscheint vsl. im Dezember 2017

ca. 46,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bkek
Bisher angekündigt u.d.T.: »Vergütungsvereinbarung und Erfolgshonorar nach neuem Recht«