Schnell & portofrei.
Alle Medien. Alle Verlage.

Detailsuche
Standardwerk

Münchener Kommentar zur Zivilprozessordnung: ZPO
Band 1: §§ 1-354

Der Großkommentar zur ZPO
Kommentar 
5. Auflage 2016. Buch. LIII, 2501 S. Hardcover (In Leinen)
C.H.BECK ISBN 978-3-406-68571-2
Format (B x L): 16,0 x 24,0 cm
Gewicht: 2138 g
  • "(...) Besonders gut gefallen hat die schnörkellose Sprache und die konzentrierte Kommentierung des Sachverhalts. Aus diesen Gründen möchte der Rezensent nicht auf die alltägliche Arbeit mit diesem Kommentar verzichten."
    Rechtsanwalt Christian Koch, München, in: MAV-Mitteilungen 10/2017, zur 5. Auflage 2016


  • "(...) Der Münchener Kommentar zur ZPO gehört mit seinen 3 Bänden bereits zu den so genannten ,,Groß-Kommentaren". Jede Vorschrift hat eine Übersicht vorangestellt, so dass der Leser an den dort genannten Überschriften recht schnell sein Thema findet. In den Texten sind weiterhin einzelne Wörter hervorgehoben, so dass auch hier eine rasche Orientierung gewährleistet ist. (...) Für die tägliche Arbeit wird der Käufer bzw. Leser sicherlich primär auf eine der zahlreichen einbändigen Kommentare zurückgreifen. Wer sich jedoch intensiver, gründlicher oder umfassender mit einer Norm befassen möchte, wird an diesem Münchener Kommentar nicht vorbeikommen. Nach der vom Verlag gelieferten Programminformation wendet sich der Kommentar an Richter, Rechtsanwälte und an Rechtswissenschaftler. Das Werk ist aber auch für einen weitaus größeren Personenkreis geeignet, wenn nicht sogar angedacht."
    Prof. U. Hintzen, Berlin, in: Rpfleger 02/2017, zur 5. Auflage 2016


  • "(...) Ansonsten handelt es sich um die Neuauflage eines bewährten Großkommentars der nicht nur aus dem Elfenbeinturm der hohen Lehre auf die ZPO blickt, sondern bildlich gesprochen die Ärmel hochkrempelt und anstehende Probleme der ZPO praktisch anpackt. Ein typischer Münchener halt."
    Rechtsanwalt Peter Irrgeher, in: MAV-Mitteilungen 04/2013, zur 4. Auflage 2013

  • Expertenstimme von Professor Dr. Martin Ahrens Universität Göttingen, zur 4. Auflage 2013:
    " Bereits der Name ,Münchener Kommentar‘ weckt hohe Erwartungen, die der erste Band des Münchener Kommentars zur ZPO in der jetzt vorliegenden 4. Auflage mehr als nur vollständig erfüllt. Dabei erscheint das Werk wieder als klassischer ZPO-Kommentar im dreibändigen Format, denn die in der 3. Auflage als Band 4 erfolgte Bearbeitung des FamFG wird als eigenständiger Münchener Kommentar publiziert. Ein besonderer rechtspolitischer Akzent lag zuletzt auf der Umsetzung der MediationsRL 2008/52/EG durch das Gesetz zur Förderung der Mediation und anderer Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung vom 28.6.2012. Selbstverständlich sind die Neuregelungen der §§ 278 V, 278a ZPO eingehend kommentiert. Besonders hervorzuheben ist die als Anhang zu § 278a ZPO erfolgte Erläuterung des Mediationsgesetzes, die eine Gesamtschau der zivilverfahrens- und berufsrechtlichen Regelungen ermöglicht. Für viel Streitstoff auch in jüngster Zeit sorgt die Richterablehnung, die wegen ihres verfassungsrechtlichen Bezugs zum gesetzlichen Richter ein besonderes Sensorium benötigt. Anspruchsvoll und mit klarer Handschrift, aber auch anschaulich und detailreich werden diese Regelungen bearbeitet. Für eine sichere Orientierung in dem immer weiter wachsenden Irrgarten der Wiedereinsetzung in den vorigen Stand sorgt die beeindruckende Erläuterung von § 233 ZPO. Jedem Praktiker kann nur die Kenntnis dieser Ausführungen dringend nahegelegt werden. Abgesehen von diesen wenigen Beispielen werden aber auch sonst gewohnt souverän die aktuellen Entwicklungen in Rechtsprechung und Wissenschaft aufgegriffen und begleitet. Der Kommentar ist gleichermaßen für Richter und Anwälte, Wissenschaftler und Studierende unverzichtbar, die eine ebenso verlässliche, wie eingehende Kommentierung wünschen. Beim Gesamturteil über diesen herausragenden Kommentar kann es nur das Prädikat „besonders wertvoll“ geben."

Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
329,00 €
inkl. MwSt.
Vorteilspreis bei Gesamtabnahme aller drei Bände 309,00 €. Bitte bestellen Sie hierfür das Gesamtwerk:
Webcode: beck-shop.de/bhvrqr
Herausgegeben von link iconProf. Dr. Wolfgang Krüger, Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof a.D., und link iconProf. Dr. Dr. h.c. Thomas Rauscher. Die Bearbeiter des ersten Bandes: link iconProf. Dr. Ekkehard Becker-Eberhard, link iconJörn Fritsche, Richter am Oberlandesgericht, link iconProf. Dr. Dr. h.c. Peter Gottwald, link iconProf. Dr. Martin Häublein, link iconProf. Dr. Walter F. Lindacher, link iconProf. Dr. Hans-Joachim Musielak, link iconDr. Reinhard Patzina, Rechtsanwalt, link iconProf. Dr. Dr. h.c. Hanns Prütting, link iconProf. Dr. Dr. h.c. Thomas Rauscher, link iconDr. Hans-Jörg Schultes, Rechtsanwalt, link iconAndreas Schulz, Richter am Oberlandesgericht, link iconDr. Nikolaus Stackmann, Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht, link iconDr. Guido Toussaint, Notar a.D., Rechtsanwalt beim Bundesgerichtshof, link iconPD Dr. Bernhard Ulrici, Rechtsanwalt, link iconDr. Daniel Wache, Richter am Amtsgericht, und link iconHeinz Wöstmann, Richter am Bundesgerichtshof