Schnell & portofrei.
Alle Medien. Alle Verlage.

Detailsuche
Zurück zur Trefferliste

Jesse

Wie gefährlich ist Extremismus?

Gefahren durch Extremismus, Gefahren im Umgang mit Extremismus
ZPol Sonderband 2015 I
Sonderband 
2015. Buch. 223 S. Softcover
Nomos ISBN 978-3-8487-1126-0
Das Werk ist Teil der Reihe:
Neuabonnenten des 25. Jahrgangs (2015) der Zeitschrift ZPol erhalten den Band kostenlos.


Der Band untersucht die Frage, inwiefern der Extremismus eine Gefahr für den demokratischen Verfassungsstaat bedeutet und/oder eine Gefahr für Leib und Leben. Die Gefahr für die Demokratie kann nicht nur von Extremisten ausgehen, sondern auch von Nicht-Extremisten.


Im Ersten Teil geht es um theoretische Grundlagen: Was bedeutet „Gefahr“ im Zusammenhang mit politischem Extremismus? Wie lässt sich eine extremistische Gefahr operationalisieren? Welche potentiellen Gefahren resultieren aus der Extremismusabwehr durch die Demokratie? Der zweite Teil kreist um diejenigen Gefahren, die in der Zwischenkriegszeit zum Sturz demokratischer Verfassungsstaaten führten und die derzeit unmittelbar vom Extremismus in Europa ausgehen. Der dritte Teil bezieht sich auf indirekte Gefahren für die deutsche Demokratie. Damit sind jene Gefahren gemeint, denen sich die Bundesrepublik Deutschland im Umgang mit politischem Extremismus ausgesetzt sieht. Der Umgang mit unterschiedlichen extremistischen Formen darf nicht dazu führen, demokratische Prinzipien anzutasten. Der Zweck heiligt niemals die Mittel.


Mit Beiträgen von

Eckhard Jesse, Tom Thieme, Tom Mannewitz, Uwe Backes, Steffen Kailitz, Armin Pfahl-Traughber, Claus Leggewie, Horst Meier und Lazaros Miliopoulos.

Versandkostenfrei
lieferbar, ca. 10 Tage
Webcode: beck-shop.de/bjejdk
Herausgegeben von link iconProf. Dr. Eckhard Jesse