Schnell & portofrei.
Alle Medien. Alle Verlage.

Detailsuche
Ankündigung

Greger / Unberath / Steffek

Recht der alternativen Konfliktlösung

MediationsG/VSBG
Kommentar
Mit Formulierungshilfen und Muster für die Praxis
Kommentar 
2. Auflage 2016. Buch. XXV, 513 S. In Leinen
C.H.BECK ISBN 978-3-406-67689-5
Format (B x L): 12,8 x 19,4 cm
Das Werk ist Teil der Reihe:
Aktuell zum Verbraucherstreitbeilegungsgesetz.


Dieser Kommentar

fasst die wesentlichen Gesetze zur alternativen Konfliktlösung (AKL/ADR) zusammen. Eingehend kommentiert sind das Mediationsgesetz, das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG), die EU-Verordnung zur Online-Schlichtung und zahlreiche weitere Vorschriften.

Praxisnah erläutert
sind darüber hinaus die übergreifenden Verfahrensfragen der ADR: vom allgemeinen Verfahrensrecht über das Kostenrecht bis zum Verhältnis von Konfliktlösung und Gerichtsverfahren. Auch das Güterichterverfahren und Fragen des Rechtsschutzes sind umfassend behandelt, ebenso die internationalen Aspekte der ADR.

Die Neuauflage
berücksichtigt bereits das am 1.4.2016 in Kraft getretene Verbraucherstreitbeilegungsgesetz, das für Verbraucher ein flächendeckendes, kostenfreies Angebot von Einrichtungen zur außergerichtlichen Streitbeilegung schafft und für Unternehmer weitreichende Pflichten begründet. Zusätzlich wird die Kommentierung zum Mediationsgesetz auf den neuesten Stand gebracht. Ergänzt wurde die Darstellung um Ausführungen zu wichtigen einzelnen Rechtsgebieten wie Familienrecht, Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht und Verwaltungsrecht.

Geschrieben für
Mediatoren, Schlichter und Schiedspersonen, Richter, Rechtsanwälte, Syndikusanwälte und Verbandsjuristen.

Versandkostenfrei
aktuellster Stand
vorbestellbar, wir liefern bei Erscheinen

Erscheint im Juli 2016 (30. KW)

85,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bfpkgp
Bisher u. d. T.: Greger / Unberath, Mediationsgesetz: MediationsG; Recht der alternativen Konfliktlösung.

Hinweis: Die 1. Auflage (978-3-406-61709-6) ist nicht mehr erhältlich.

Von link iconProf. Dr. Reinhard Greger, Richter am Bundesgerichtshof a.D., link iconProf. Dr. Hannes Unberath, M.Jur. (Oxford), Richter am Oberlandesgericht a.D., und link iconDr. Felix Steffek, LL.M.