zur Startseite

schnell & portofrei
alle Medien aller Verlage

Detailsuche
Voranzeige

Erscheint im Juli 2015 (27. KW)

Urheberrechtsgesetz: UrhG | Dreier / Schulze | Buch (Cover)
Dreier / Schulze

Urheberrechtsgesetz: UrhG

Urheberrechtswahrnehmungsgesetz, Kunsturhebergesetz
Kommentar

Ideenreich im Urheberrecht!
Kommentar 
5. Auflage 2015. Buch. Rund 2200 S. In Leinen
C.H.BECK ISBN 978-3-406-67696-3
Format (B x L): 12,8 x 19,4 cm
Das Werk ist Teil der Reihe:

Urheberrecht vollständig und kompakt


Zum Werk
In der digitalisierten und vernetzten Informationsgesellschaft des Internets stellt das Urheberrecht den Rechtsrahmen für die Schaffung, Verbreitung und Nutzung des Rohstoffs Information dar, soweit dieser die Form geschützter Werke und Leistungen annimmt. Es regelt nicht nur das Verhältnis zwischen Schöpfer und Werkvermittler sowie den Wettbewerb der Verleger und Produzenten untereinander, sondern es bestimmt darüber hinaus, wie Nutzer mit geschützten Werken und Leistungen umgehen dürfen. Dabei gerät das nationale Recht mehr und mehr unter den Einfluss des europäischen und des internationalen Rechts.

Vorteile auf einen Blick
  • von Praktikern für Praktiker
  • zuverlässige Auswertung der Rechtsprechung
  • lösungsorientiert

Zur Neuauflage
Besondere Berücksichtigung finden:
  • Schutzdauerrichtlinie 2011/77/EG
  • Richtlinie zu den verwaisten und vergriffenen Werken, die in den neuen §§ 61-61c UrhG sowie §§ 13c und 13d UrhWG ihre Umsetzung erfahren hat
  • RL 2014/26 EG zu den Verwertungsgesellschaften
  • Gesetz über unseriöse Geschäftspraktiken mit seinen Auswirkungen auf die Abmahnungen und den fliegenden Gerichtsstand in privaten Internetangelegenheiten.

Darüber hinaus war eine Fülle an Entscheidungen des EuGH sowie des BGH zu berücksichtigen, Beispielartig seien nur die Entscheidung "Geburtstagszug" sowie Caroline-Entscheidungen des EGMR genannt.

Zu den Autoren
Prof. Dr. Thomas Dreier, M.C.J., ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht und Informationsrecht an der Technischen Universität Karlsruhe und Leiter des dortigen Instituts für Informationsrecht sowie Honorarprofessor an der Universität Freiburg. Er war lange Jahre am Münchener Max-Planck-Institut für Geistiges Eigentum beschäftigt und ist Vizepräsident der Association littéraire et artistique international (ALAI) sowie Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik, e.V. (DGRI). Von ihm liegt eine Vielzahl von Veröffentlichungen zum nationalen und internationalen Urheberrecht insbesondere im Hinblick auf neue Medien vor.
Dr. Gernot Schulze ist Rechtsanwalt in München. Er befasst sich in besonderem Maße mit dem Urheber- und Verlagsrecht sowie den angrenzenden Rechtsgebieten und hat hierzu zahlreiche Beiträge veröffentlicht; darunter den Beck-Rechtsberater "Meine Rechte als Urheber" (derzeit 5. Auflage). Als Lehrbeauftragter hält er an der Universität Passau die Vorlesung zum Urheberrecht.


Zielgruppe
Für Rechtsanwälte, Verwertungsgesellschaft, Verlage, Künstleragenturen.

Versandkostenfrei
vorbestellbar, Lieferung bei Erscheinen
ca. 154,00 €
inkl. MwSt.
Hinweis: Die 4. Auflage (978-3-406-62747-7) ist vergriffen.
Erläutert von link iconProf. Dr. Thomas Dreier, M.C.J., und link iconDr. Gernot Schulze, Rechtsanwalt. Unter Mitarbeit von link iconDr. Louisa Specht

Unsere Empfehlung für Sie