Schnell & portofrei.
Alle Medien. Alle Verlage.

Detailsuche
Standardwerk

Dahs

Die Revision im Strafprozess

Bedeutung für die Praxis der Tatsacheninstanz
Von einem der erfahrensten Revisionsrechtler verfasst
Einzeldarstellung 
8., überarbeitete Auflage 2012. Buch. XIV, 294 S. Softcover
C.H.BECK ISBN 978-3-406-62489-6
Format (B x L): 16,0 x 24,0 cm
Gewicht: 513 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Nachauflage:

Die Referenz für die Revision im Strafprozess.

 

 

Dieser Band zur Revision im Strafprozess

gibt dem Revisionsführer vom Beginn bis zum Abschluss des Revisionsverfahrens eine zuverlässige Richtschnur an die Hand. Zusätzlich kann der Tatrichter sein Urteil überprüfen, der Revisionsrichter seine Entscheidung vorbereiten. Besonderer Wert wird auf Hinweise zum Vortrag einzelner Verfahrensrügen in der Revision gelegt.

 

Die Neuauflage des Werkes zur strafprozessualen Revision

bringt das Werk auf den aktuellen Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung. Berücksichtigt sind insbesondere

  • die gesetzliche Regelung der Verständigung im Strafverfahren und die sich daraus ergebenden Folgen für das Revisionsrecht
  • die sog. Gehörsrüge nach § 356 a StPO
  • die erweiterten Möglichkeiten der eigenen Sachentscheidung des Revisionsgerichts nach § 354 StPO.

 

Der Autor Prof. Dr. Hans Dahs

ist Rechtsanwalt und hierzulande einer der renommiertesten Strafverteidiger, mit einem Schwerpunkt im Revisionsrecht. Er ist zudem als Herausgeber und Autor zahlreicher strafrechtlicher Publikationen bestens ausgewiesen.

 

Pflichtlektüre im Revisionsrecht des Strafverfahrens für

Strafverteidiger, Staatsanwälte, Richter, Rechtsanwälte.

vergriffen, kein Nachdruck
Webcode: beck-shop.de/syvvw
Begründet von link iconProf. Dr. Hans Dahs†, Rechtsanwalt. Seit der 2. Auflage bearbeitet von link iconProf. Dr. Hans Dahs, Rechtsanwalt. In Zusammenarbeit mit link iconProf. Dr. Bernd Müssig, Rechtsanwalt