Schnell & portofrei.
Alle Medien. Alle Verlage.

Detailsuche
Toptitel
Neu

Erschienen: 16.10.2017

Baumbach / Lauterbach / Albers / Hartmann

Zivilprozessordnung: ZPO

mit FamFG, GVG und anderen Nebengesetzen
Jetzt lieferbar!
Kommentar 
76., neu bearbeitete Auflage 2018. Buch. XXII, 3365 S. Hardcover (In Leinen)
C.H.BECK ISBN 978-3-406-71084-1
Format (B x L): 16,2 x 24,0 cm
Gewicht: 2414 g
Zur Zweiten Juristischen Staatsprüfung in Saarland zugelassen.
Das Werk ist Teil der Reihe:

ZPO auf der Höhe der Zeit.

 

Der Standardkommentar
zur ZPO erscheint jährlich neu und unterrichtet unvergleichlich aktuell und stets zuverlässig über das geltende Recht. Die einheitliche Systematik der Erläuterungen und die zahlreichen ABC-Reihen führen rasch zur gesuchten Auskunft.

Ihr Aktualitäts-Garant
Die 76. Auflage bietet den voraussichtlichen Gesetzesstand vom Oktober 2017/Januar 2018. Eingearbeitet sind rund 5.000 neueste Fundstellen und fast 30 Gesetzesnovellen, darunter:
  • voraussichtliches G zur Erweiterung der Medienöffentlichkeit in Gerichtsverfahren
  • Netzwerkdurchsetzungsgesetz
  • G zur Einführung der elektronischen Akte in der Justiz und zur weiteren Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs vom 5.7.2017
  • G zur Umsetzung der BerufsanerkennungsRL vom 12.5.2017
  • G zur Änderung von Vorschriften im Bereich des Internationalen Privat- und Zivilverfahrensrechts vom 11.6.2017
  • Reform des Bauvertragsrechts vom 28.4.2017
  • PKH-Bekanntmachung 2017
  • Durchführungsgesetz zur EU-KontopfändungsVO vom 21.11.2016

... und viele mehr. Der neue § 130d ZPO zur Nutzungspflicht elektronischer Dokumente für Rechtsanwälte und Behörden ist bereits kommentiert (in Kraft spätestens ab 1.1.2022).

3 Kundenbewertungen
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
auch mit Aktualisierungsservice bestellbar
aktuellster Stand
Standardwerk
169,00 €
inkl. MwSt.
Unser Aktualisierungsservice: Sie erhalten Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung, wenn Sie im Warenkorb "mit Aktualisierungsservice" auswählen!
Webcode: beck-shop.de/bruzyj
Begründet von link iconDr. Adolf Baumbach, weiland Senatspräsident beim Kammergericht. Fortgeführt zunächst von link iconProf. Dr. Wolfgang Lauterbach, weiland Senatspräsident beim Hanseatischen Oberlandesgericht. Und sodann von link iconDr. Jan Albers, weiland Präsident des Hamburgischen Oberverwaltungsgerichts. Nunmehr verfaßt von link iconDr. Dr. Peter Hartmann