Detailsuche

Die Zentrumspartei und die Entstehung des BGB

2001. Buch. 452 S. Softcover
Nomos ISBN 978-3-7890-7284-0
Format (B x L): 15,2 x 22,7 cm
Gewicht: 646 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Diese Arbeit untersucht erstmals den Beitrag der Zentrumspartei, einer der größten und aktivsten Fraktionen des Reichstags, zur Entstehung des BGB. Am Beispiel des Zentrums wird die parlamentarische und rechtspolitische Arbeit des Reichstages eingehend untersucht. Den Schwerpunkt der Arbeit bildet die Darstellung und Analyse der parlamentarischen Debatten im Jahr 1896. In diesem Jahr befaßte sich erstmals nach einem bereits über 20 Jahre andauernden Entstehungsprozess auch der Reichstag mit dem Entwurf des BGB. Hierbei ist die Zentrumsfraktion mit zahlreichen Änderungsanträgen hervorgetreten.
Der Autor zeigt, welchen Einfluß die Zentrumspartei konkret in den damaligen Beratungen ausübte und welche Regelungen in ihrer schließlich verkündeten Form auf die Partei zurückgeführt werden können. Die Untersuchung ordnet die parlamentarische Arbeit des Jahres 1896 in die rechtspolitische Entwicklung des Zentrums ein. Hierdurch leistet die Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Verknüpfung von Zivilrecht und Politik. Im Unterschied zu den bislang zu vergleichbaren Themen vorgelegten Arbeiten befaßt sie sich nicht nur mit einer Spezialthematik, sondern mit dem Einfluß einer Partei auf alle diskutierten Fragen über den gesamten Zeitraum der Entstehung des BGB hinweg.
vergriffen, kein Nachdruck
Webcode: beck-shop.de/jjxp