Erschienen: 31.12.1996 Abbildung von Die Trophäenkommissionen der Roten Armee | 1996 | Eine Dokumentensammlung zur Ve... | 64

Die Trophäenkommissionen der Roten Armee

Eine Dokumentensammlung zur Verschleppung von Büchern aus deutschen Bibliotheken

lieferbar, ca. 10 Tage

1996. Buch. Hardcover

Vittorio Klostermann. ISBN 978-3-465-02882-6

Produktbeschreibung

diesem Band legen die Herausgeber erstmals Auswertungen und Dokumente über den Abtransport und den Verbleib der wertvollen deutschen Bibliothekssammlungen vor, die nach dem Krieg durch die Rote Armee in die Sowjetunion verbracht worden sind. Damit können große Teile der Bestände von mehr als 2 Millionen Büchern, von den frühen Drucken der Gutenbergzeit bis ins 19. Jahrhundert, lokalisiert werden, Bestände, die über nahezu 50 Jahre geheim gehalten wurden.
Über den Raub und die Zerstörung russischer Kulturgüter durch Sondereinheiten der Nationalsozialisten ist viel geschrieben worden. Noch immer aber ist wenig bekannt über die Tätigkeit derjenigen sowjetischen Militärkommissionen, die die Verbringung deutscher Kulturgüter in die damalige Sowjetunion nach Kriegsende organisierten und durchführten. Wir wissen heute, daß die Geschichte dieses wohl in der Welt einmaligen Kulturgütertransfers eng mit diesen sogenannten "Trophäenkommissionen" der Roten Armee verbunden war, jenen Spezialeinheiten, die auf den von den sowjetischen Truppen besetzten Gebieten nach Kulturgütern suchten, diese zu großen Teilen beschlagnahmten und in die Sowjetunion abtransportierten. Diese "Abtransporte" geschahen außerhalb der vereinbarten Reparationsleistungen, des Völkerrechts und aller Vereinbarungen mit den Alliierten nur auf der Grundlage der Macht der Sieger.
Lange Jahre hat die Sowjetunion diese Fakten geleugnet. Die hier erstmals vorgelegten Dokumente zeichnen ein aufschlußreiches Bild der Vorgehensweise und des Selbstverständnisses der Trophäenbrigaden. Neben Übersichten über die abtransportierten Sammlungen findet der Leser auch Angaben über die derzeitigen Aufbewahrungsorte vieler noch vermißter Sammlungen. Ergänzt wird der Band durch eine Reihe von Dokumenten aus den 50er Jahren, welche die Hintergründe der Teilrückgabe einiger Kulturgüter an die damalige DDR beleuchten.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...