Erschienen: 16.11.2017 Abbildung von Yildiz | Migrantisch, weiblich, prekär? | 2017 | Über prekäre Selbständigkeiten...

Yildiz

Migrantisch, weiblich, prekär?

Über prekäre Selbständigkeiten in der Berliner Friseurbranche

lieferbar (3-5 Tage)

2017. Buch. 318 S. Softcover

transcript. ISBN 978-3-8376-4157-8

Format (B x L): 14,8 x 22,5 cm

Gewicht: 495 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Kultur und soziale Praxis

Produktbeschreibung

Mit ca. 2.500 eingetragenen Salons ist die Friseurbranche in Berlin mit Abstand die größte in Deutschland. Die bisherige Forschung zur Migrant_innenökonomie und zu Frauen in der Selbständigkeit hat die Branchenanalyse vernachlässigt, weshalb gruppenabhängige Untersuchungen häufig zu Zuschreibungen von Merkmalen geführt haben, die die Gruppen als besonders und separiert von den anderen herausgearbeitet haben.
In ihrer Forschung zur Selbständigkeit in der Berliner Friseurbranche zeigt Özlem Yildiz mithilfe eines vergleichenden Mixed-method-Ansatzes, dass Akteure desselben Feldes ähnlich agieren - unabhängig von migrantischen und weiblichen Zuschreibungen.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...